| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadt fällt drei kranke Bäume an der Kölner Straße

Düsseldorf. Das Gartenamt wird aus Verkehrssicherheitsgründen im Stadtbezirk 1, zu dem die Stadtteile Alt- und Carlstadt, Stadtmitte, Pempelfort und Derendorf gehören, mehrere Bäume fällen. So wird etwa auf dem Alten Golzheimer Friedhof an der Fischerstraße, der ab 1804 angelegt worden war, ein Ahorn wegen Sturmschäden gefällt. Auf dem kurzen Teilstück der Kölner Straße zwischen den Hausnummern 17 und 43b will man sich sogar von drei Scheinakazien trennen. Der Grund: Pilzbefall.

"Holzzerstörende Pilze verringern die Festigkeit des Holzes und gefährden somit die Stand- und Bruchsicherheit des Baumes", heißt es dazu in der Informationsvorlage des Amts an die Bezirksvertretung 1. Wegen einer Erkrankung mit teils besonders aggressiven holzzersetzenden Pilzen (unter anderem so genanntes Lackporling) sollen auch an der Leopoldstraße 20, der Rather Straße 24 sowie am Kennedydamm je eine Scheinakazie gefällt werden. Eine Bekämpfung der Pilze beziehungsweise eine Sanierung des Baumes sei in diesen Fällen nicht möglich. Wegen einer Austrocknung will man sich wiederum von einem Ahorn an der Immermannstraße 22 in der Innenstadt demnächst trennen.

Insgesamt hat das Düsseldorfer Garten-, Friedhofs- und Forstamt den Politikern der Bezirksvertretung elf Baumfällungen angekündigt, darunter ist eine Weide im Rheinpark (Bruchgefahr). Alle Straßenbäume sollen aber durch Neupflanzungen ersetzt werden, wenn nicht "gravierende Probleme, wie zum Beispiel starke Konkurrenz durch andere Gehölze vor Ort dagegen sprechen", teilt das Gartenamt mit.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadt fällt drei kranke Bäume an der Kölner Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.