| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stau durch Gleisarbeiten am Worringer Platz

Düsseldorf: Stau durch Gleisarbeiten am Worringer Platz
Auf 110 Meter Länge wurden die Gleise auf der Kölner Straße bis in den Kreuzungsbereich Worringer Platz ausgetauscht. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. An der Witzelstraße gab es am Sonntag schon gegen 10 Uhr das große Aufatmen. Die Sanierung der Fußgängerbrücke zur Christophstraße war früher fertig geworden als erwartet, die Autos konnten folglich dort auch wieder Richtung Innenstadt oder Autobahn rollen. Mehr Geduld müssen die Autofahrer am Worringer Platz aufbringen, es laufen noch bis Mittwoch Asphaltierungsarbeiten.

Dort gab es bereits am Wochenende reichlich Stau. Vor allem die Busfahrer, die den Busbahnhof ansteuern wollten, hatten sich auf die Einschränkungen nicht vorbereitet und quälten sich über ihre übliche Route Richtung Bahnhof.

Die Rheinbahn tauschte am Wochenende auf der Kölner Straße und der Kreuzung mit dem Worringer Platz die Gleise aus. Ein Routineprojekt, wie Bauleiter Jörg Heinecke erklärte. Die Strecke war 110 Meter lang, aber da in beide Fahrtrichtungen ausgetauscht wurde, beackerten die vier Zwei-Wege-Bagger (sie können auf der Straße und auf Schienen fahren) 220 Meter Gleise. Die Erde wurde dabei 70 Zentimeter tief aufgerissen und alles herausgeholt, was mit Gleisbau zu tun hat. Dann wurden der feinere Mineral- sowie der gröbere Gleisschotter und lärmdämmende Unterlagen eingebracht, um dann Schwellen und Schienen einzubauen.

(ujr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stau durch Gleisarbeiten am Worringer Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.