| 09.20 Uhr

Notarzteinsatz am Gleis
Teile des Düsseldorfer Flughafen-Bahnhofs gesperrt

Notarzteinsatz am Gleis: Teile des Düsseldorfer Flughafen-Bahnhofs gesperrt
Nach einem Notarzteinsatz gibt es Verzögerungen der Bahnen am Flughafen. FOTO: dpa, obe cul fpt
Düsseldorf. Nach einem Notarzteinsatz am Düsseldorfer Flughafen ist es am Samstagmorgen zu Störungen des Bahnverkehrs gekommen. Die Gleise 4, 5 und 6 waren gesperrt.

Wie die Bahn mitteilte, ist die Strecke seit 9.30 Uhr wieder frei. Der Grund für den Notarzteinsatz war der Suizidversuch eines Mannes am Samstag gegen 8.40 Uhr. Die Gleise 4,5 und 6 konnten nicht angefahren werden. Der Verkehr zwischen Bochum und Düsseldorf war stark beeinträchtigt.

Die Züge der Linie RE 11, RE 1,RE 2 und RE 6 wurden zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Düsseldorf Hauptbahnhof ohne Zwischenhalt umgeleitet und konnten nicht in Düsseldorf-Flughafen halten. Die Züge der Linie RE 5 wurden zwischen Düsseldorf und Oberhausen-Sterkrade ohne Stopp umgeleitet. 

Bereits am Freitagabend war es wegen eines Notarzteinsatzes zur Sperrung der Strecke zwischen Düsseldorf und Leverkusen gekommen. 400 Fahrgäste mussten einen ICE verlassen, nachdem es zum Zusammenstoß mit einer Frau gekommen war. 

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

 

 

 

(hsr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Notarzteinsatz am Gleis: Teile des Düsseldorfer Flughafen-Bahnhofs gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.