| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
TSV empfängt Hochdahl

Düsseldorf-Süd. Kreisliga A mit richtungsweisenden Begegnungen für die drei Süd-Teams.

Für die Süd-Clubs stehen in der Kreisliga A am Sonntag richtungsweisende Begegnungen auf dem Programm. Der TSV Urdenbach will sich mit einem Heimsieg im Tabellenmittelfeld etablieren. Aufsteiger Garather SV muss in Hilden beweisen, dass der Liga-Neuling auch mit einer Favoritenrolle umgehen kann. Die Trendwende bei der SG Benrath-Hassels sollte in Lintorf bestätigt werden.

TSV Urdenbach - Rhenania Hochdahl (15 Uhr, Woermannstraße) In Urdenbachs Vierer-Abwehr fehlt erneut Andrej Kujanow. Dafür ist Maurice Borchers, der zuletzt Gelb-Rot-gesperrt war, wieder spielberechtigt. Fahd Afoda (Zerrung) fällt aus. Trainer Frank Kober wird vermutlich auf A-Jugendakteure zurückgreifen. Im Mittelfeld sind Timo Heitmann, der zuletzt erstmals als 6er agierte, Nils Gruben, Lucas Püschel und Patrik Hecimovic die Alternativen für den Spielaufbau. Neben Philip Krautstein und Kevin Heldt als Angriffsspitzen soll Nils Hahn für Treffer sorgen.

Rot-Weiß Lintorf - SG Benrath-Hassels (15 Uhr, Jahnstraße) SG-Torjäger Pasquale Rizzelli steht nach Ablauf seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung. Zudem kann Trainer Andreas Kober wieder auf Michael Oehlschlägel zurückgreifen. Sascha Hermanns (noch ein Spiel gesperrt) und Sascha Hofrath (weiterhin angeschlagen) fehlen. "Unser Gegner ist aufgrund schwankender Leistungen schwer einzuschätzen", erklärt Kober.

Der Merken-Nachfolger könnte Marco Schulte (mit 2,04 Metern Größe enorm kopfballstark) oder Kingsley Annointing (laufstark und unberechenbar) als Sturmspitze aufbieten. Kober: "Ich erwarte ein knappes Eregebnis."

SP.VG. Hilden 05/06 - Garather SV (15.30 Uhr, Weidenweg) Eine keineswegs leichte Aufgabe sieht GSV-Trainer Mike Kütbach für seine Schützlinge beim Tabellensechzehnten. "Hilden verfügt über einen starken Kader", warnt der Gäste-Coach.

Denis Haas (nach einer Gehirnerschütterung ohne Training) wird ebenso fehlen wie Steffen Stege und Torwart Pierre Voß (acht Monate Pause nach Bandscheibenvorfall). Hildens Torjäger Ömer Simsek sollten die Garather gut im Auge behalten. "Wir vertrauen weiterhin auf unseren Teamgeist", betont Kütbach. Zu den Siegchancen seines Teams befragt, sagt er: "Die Tagesform wird entscheiden."

(hel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: TSV empfängt Hochdahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.