| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wochenende!

Düsseldorf: Wochenende!
In der Eingangshalle des Hauptbahnhofs werden heute ab 12 Uhr Fundsachen versteigert. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Samstag und Sonntag stehen Versteigerungen und besondere Trödelmärkte an ebenso wie ein japanisches Filmfestival. Von Christian Herrendorf und Andrea Röhrig

Versteigerung Wenn Regenschirme und Brillen, Musikinstrumente und Sportgeräte im Zug oder am Bahnhof vergessen werden, beginnt für die Utensilien oft eine spannende Reise. Denn Fundsachen, die nicht innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von vier Wochen abgeholt werden, kommen unter den Hammer. In der Eingangshalle des Hauptbahnhofs (Konrad-Adenauer-Platz) werden am Samstag ab 12 Uhr Fundsachen versteigert. Besonders spannend sind die Koffer und Taschen, die schöne Überraschungen beinhalten können.

Trödelmärkte Auch Schnäppchen-Freunden, die das Koffer-und-Taschen-Risiko lieber nicht eingehen, steht ein Fest-Wochenende bevor. Am Samstag um 8 Uhr beginnt die Reihe der Trödelmärkte auf dem Aachener Platz in Bilk, um 17 Uhr folgt der Markt "Nachtkonsum" im Boui Boui Bilk, Suitbertusstraße 149 (Eintritt: drei Euro). Am Sonntag ab 11 Uhr gibt es den Radschlägermarkt auf dem Gelände des Großmarkts, Ulmenstraße 275.

Japanisches Filmfestival Sieben japanische Werke aus verschiedenen Genres stehen am Wochenende in der Black-Box (Schulstraße 4) auf dem Programm, vom Anime für Kinder über Dokumentationen bis zu Science Fiction für die Zuschauer ab 16 Jahren. Die Filme werden im Original mit Untertiteln gezeigt, und es gibt jeweils eine kurze Einführung von Ruth Jäschke (Japanisches Generalkonsulat). Bei allen Filmen ist der Eintritt frei. Das Programm gibt es im Internet unter www.duesseldorf.de/filmmuseum

Führungen Warum gehen eiserne Schiffe nicht unter? Wie viel PS braucht ein Segelschiff? Die Antworten auf diese Fragen gibt es dank der Modelle zum Anfassen und der anschaulichen Bilder am Sonntag im Schifffahrt-Museum im Schlossturm auf dem Burgplatz. Dort ist für 15 Uhr eine Kinder- und Familienführung angesetzt. Tickets kosten drei Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Apfelfest Auf der Obstwiese des Naturschutzbundes am Unterbacher See ist für Samstag, 11 bis 17 Uhr, ein Apfelfest geplant. Sorten werden vorgestellt oder anhand mitgebrachter Früchte bestimmt und Äpfel in Saft- und Kuchenform dargereicht. Die Wiese ist vom Parkplatz Bootshafen am Nordufer des Unterbacher Sees in drei Minuten über den Fußweg "Kleiner Torfbruch" zu erreichen.

Künstlermarkt Auf dem Gertrudisplatz in Eller zeigen Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland Holzarbeiten, Aquarelle, Goldschmiedekunst, Glasherstellung und Seidenmalerei. Der Künstlermarkt beginnt am Sonntag um 11 Uhr und endet gegen 18 Uhr.

Kinder Das Bürgerhaus Reisholz, Kappeler Straße 231, lässt die Puppen tanzen. Heute spielt das Theater Neumond "Der große und der kleine Wolf", morgen gibt es "Peter und der Wolf" (August - das starke Theater). Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Einlass: jeweils 14.45 Uhr, nach 15 Uhr ist kein Einlass mehr möglich.

Ein schöner, bei weitem nicht allen Eltern bekannter Termin ist die Vorlesestunde im Stern-Verlag an der Friedrichstraße. Am Samstag um 11.30 und um 15.30 Uhr setzen sich Mitarbeiter des Ladens mit jungen Besuchern hin und stellen ihnen Bücher vor. Der Eintritt ist frei.

Tanztee Die Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Straße 21) pflegt eine schöne Tradition: Einmal im Monat, so auch am Sonntag ab 15 Uhr, gibt es einen Tanztee - mit Kaffee und Kuchen sowie Livemusik. Der Eintritt kostet drei Euro.

Wallfahrt Der Höhepunkt der Wallfahrtswoche zur Schwarzen Muttergottes ist am Sonntag ab 18.30 Uhr die Marienfeier am Benrather Schloss mit anschließender Lichterprozession und dem Segen vor der Wallfahrtskirche St. Cäcilia in der Benrather Fußgängerzone. Festprediger ist Paul Josef Kardinal Cordes. Nur zu diesem Anlass wird die aus dem Jahr 1677 stammende Marien-Statue, die als die "Schwarze Muttergottes von Benrath" verehrt wird, aus der Kirche geholt. Bei gutem Wetter versammeln sich gerne mal mehr als 3000 Gläubige am Schloss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.