| 00.00 Uhr

Duisburg
4480 Besucher pro Stunde auf der Königstraße

Duisburg. Das auf Büro- und Industrieimmobilien spezialisierte Unternehmen Jones Lang LaSalle, Frankfurt, hat bundesdeutsche Innenstädte in Bezug auf die Besucherzahlen untersucht und kommt im Fall von Duisburg zu einem wenig schmeichelhaften Ergebnis. Mit einer durchschnittlichen Frequenz von 4480 Besuchern pro Stunde landet unsere Stadt nur auf dem 64. Platz unter den deutschen Städten.

Für die Jahre 2007 bis 2016 hat das Unternehmen auf der Grundlage von vorliegenden Frequenzzahlen ausgerechnet, dass stündlich 3784 Besucher durch die City laufen. Berücksichtigt wurde dabei die sogenannte "stärkste Lage", im Fall von Duisburg ist das die Königstraße. Untersucht worden waren 170 Einkaufsstraßen im Bundesgebiet.

Unter den Nachbarstädten kommt Duisburg allerdings noch halbwegs gut weg. Dass Düsseldorf zu den Top-Adressen gehört (12365 Besucher), verwundert wenig. Dortmund belegt mit 9475 Passanten immerhin den neunten Rang, und für Essen hat das Unternehmen 5945 Passanten gezählt, macht Platz 35. Hinter Duisburg liegen im Vergleich der Zahlen für 2016 die Städte Bochum (4405), Krefeld (4075), Oberhausen (2600) und Moers (2515) sowie Wesel (2320). Allerdings sind diese Kommunen in Bezug auf ihre Einwohnerzahl auch kleiner als Duisburg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: 4480 Besucher pro Stunde auf der Königstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.