| 00.00 Uhr

Serie Duisburger Geschichte Und Geschichten
Auch ein großer Förderer der klassischen Musik

Nicht nur in Wirtschaft und Politik fand Henle die richtige Tonlage. Er gründete 1948 einen Musikverlag, der sich die Herausgabe von Urtexten großer Komponisten zur Aufgabe gestellt hatte. Seine musikwissenschaftlichen Arbeiten waren international geschätzt. Als großer Förderer der klassischen Musik zog Henle bedeutende Künstler aus aller Welt an. Weltstars wie Yehudi Menuhin oder Arthur Rubinstein waren gern gesehene Gäste an der Wilhelmshöhe. Der Politiker und Industrielle, der im Kern seines Lebens Künstler war, ist stets auch Künstler geblieben. Henle fühlte sich der Stadt Duisburg verbunden. Er wirkte als Stifter musikalisch wichtiger Unternehmen, als Mäzen junger Talente, und vieles von seinen Hilfstaten ist nicht bekannt geworden. So förderte er auch das Bethesda-Krankenhaus oder den Duisburger Zoo. Er starb am 13. April 1979 in Duisburg. Seine Witwe lebte bis zu ihrem Tod 1997 in der Villa. Denkmalschützer und Historiker würdigen die "große kulturgeschichtliche Bedeutung" der Villa. Die Henle-Villa wird damit auch zu einem Erinnerungsort für den Menschen Günter Henle, der sich um Duisburg verdient gemacht hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Duisburger Geschichte Und Geschichten: Auch ein großer Förderer der klassischen Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.