| 00.00 Uhr

Duisburg
Einbrecher drangen unter anderem in Schulen ein

Duisburg. Zwischen Freitag und gestern schlugen Unbekannte bei Einbrüchen 26 Mal im Stadtgebiet zu. In vier Fällen scheiterten die Täter an gut gesicherten Gebäuden, in den übrigen verschafften sie sich Zutritt, indem sie Türen sowie Fenster aufhebelten. Die Diebe stahlen in der Regel leicht zu tragende Wertsachen, wie zum Beispiel Schmuck, Tablets und Bargeld.

Am Samstag gegen 3.50 Uhr stellte der Hausmeister einer Grundschule an der Aakerfährstraße offene und eingeschlagene Fenster fest. Eine Spaziergängerin alarmierte ebenfalls am Samstag gegen 12 Uhr die Polizei, weil sie an der Realschule an der Kalthoffstraße eingeschlagene Fenster sah. Im Sekretariatstrakt rissen Unbekannte mehrere Bilder von den Wänden. Ohne Beute zogen sie unentdeckt von dannen. Das Kommissariat für Prävention berät Bürgerinnen und Bürger kostenlos über die Sicherung von Gebäuden unter 0203-2800. Melden sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge umgehend unter der Polizeinotrufnummer 110.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Einbrecher drangen unter anderem in Schulen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.