| 16.19 Uhr

Feuer in Duisburg durch Zigarette ausgelöst
Mann stirbt bei Wohnungsbrand

Mann stirbt bei Wohnungsbrand
Mann stirbt bei Wohnungsbrand FOTO: ANC NEWS
Duisburg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es im Duisburger Stadtteil Untermeiderich einen Wohnungsbrand gegeben. Die Feuerwehr rettete eine Person aus der brennenden Wohnung, eine zweite konnte nur noch tot geborgen werden.

Gegen 23.45 Uhr war bei der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg ein Brand auf der Spichernstraße gemeldet worden. Als die Feuerwehrmänner und die Polizei an dem Wohnhaus eintrafen, stand das Dachgeschoss des viergeschossigen Gebäudes bereits vollständig in Flammen. Polizei und Feuerwehr weckten neuen Hausbewohner und brachten sie ins Freie. Danach wurde vermutet, dass sich noch zwei weitere Personen in dem brennenden Haus befinden würden.

Die Feuerwehr setzte zwei Trupps zur Rettung ein. Die erste der zwei vermissten Personen, eine Frau, wurde schnell gefunden und dem Rettungsdienst übergeben. Die zweite Person, ein 33-jähriger Mann, konnte nur noch tot aus der brennenden Wohnung geborgen werden. Er war offenbar alkoholisiert und starb an den Folgen einer Rauchvergiftung. 

Ein Übergriff des Feuers auf die Nachbargebäude konnte durch die Einsatzkräfte verhindert werden. Die Dachgeschosswohnung brannte jedoch vollständig aus. Ursache für den Brand war nach bisherigen Ermittlungen der achtlose Umgang mit einer Zigarette.

 

 

 

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuer in Duisburg durch Zigarette ausgelöst: Mann stirbt bei Wohnungsbrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.