| 00.00 Uhr

Duisburg
Neuer Online-Auftritt der Wirtschaftsförderung

Duisburg. Zur Neustrukturierung der GWF gehört auch ein Relaunch des Internetauftritts. Übersichtlicher soll es sein.

Alles wird neu gemacht: "Wo Neustrukturierung draufsteht, muss auch Neustrukturierung drinstecken", formuliert Ralf Meurer, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GFW) die Neuauflage des Internetauftritts. Die Bestandskunden sollen in Zukunft schon im Netz passgenau abgeholt werden, so Meurer weiter. "In Zeiten der Informationsüberflutung müssen Inhalte crossmedial aufbereitet werden - aber wohldosierter, übersichtlicher und passgenauer als früher." Vor allem nutzerorientierter wolle man auftreten, und es Wirtschaftstreibenden einfach machen, mit ihnen über verschiedene Kanäle in Kontakt zu treten, sagt Annegret Angerhausen-Reuter, Kommunikationsleitung bei der GFW. Sie wird unter anderem auch für die Inhalte zuständig sein. Zusammen mit der Agentur Rheinschafe ging es Ende des vergangenen Jahres an den Relaunch. André Wartmann, Geschäftsführer der Rheinschafe, erinnert sich an die Maßgabe der GFW Duisburg: "Deutlich übersichtlicher und puristisch sollte die Website sein". Das wurde laut der Beteiligten erfüllt. Die neue Website ist auch für den Aufruf auf Tablets und Smartphones geeignet.

Wirft man einen Blick auf die Struktur der Seite, so findet sich unter den vier Rubriken "Die GFW", "Aktuelles", "Wirtschaftsstandort" und "Dienstleistungen für Sie" Wissenswertes für Entscheider. Unternehmer, die bereits in Duisburg ansässig sind, aber noch wenige Berührungspunkte mit der Wirtschaftsförderung hatten, werden hier animiert, Kontakt aufzunehmen, um von dem für sie unentgeltlichen Dienstleistungsspektrum zu profitieren. "Neuankömmlinge" werden ebenfalls maßgeschneidert angesprochen.

Unter "Die GFW" stellt sich das 21-köpfige Team der Wirtschaftsförderung vor. Interessierte erfahren dort, welche Ziele und Aufgaben dieses verfolgt, wie es sich zusammensetzt und wer als Aufsichtsrat und Gesellschafter fungiert. Wer wissen will, was Duisburg ökonomisch zu bieten hat, erfährt mehr dazu beim Klick auf den "Wirtschaftsstandort".

Die Homepage und ihre Neuheiten finden Sie unter www.gfw-duisburg.de.

(lkö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Neuer Online-Auftritt der Wirtschaftsförderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.