| 00.00 Uhr

Duisburg
Parkinson-Erkrankung wird auf Vivare thematisiert

Duisburg. Auf der Gesundheitsmesse vivare (12. bis 13. März) im CityPalais liegt ein Themenschwerpunkt auf der Krankheit Parkinson. Die Parkinson Selbsthilfegruppe Moers, Duisburg und die freemade Hilfe zur Selbsthilfe beantworten Fragen zum Thema. Unter anderem hält am Sonntag (13-14 Uhr) Prof. Dr. med. Woitalla, Chefarzt der Neurologischen Klinik St. Josef in Essen, einen Vortag mit dem Titel "Nach 10 Jahren austherapiert? Was geht noch?". Der Parkinson Patient Detlev Friedrisik dokumentierte per Video die Parkinsonmedikamentenumstellung. Durch die richtige Einstellung habe sich seine Lebensqualität deutlich verbessert. Ebenso wird das von Ärzten, Ergo- und Physiotherapeuten empfohlene Vibroswingsystem smovey vorgestellt, das Jung und Alt in Bewegung bringen soll. Durch das Kinderbewegungsprojekt "Mehr Bewegung für Kinder am Niederrhein" kann eine Schule in Duisburg 14 Sets Vibroschwingringe für den Sportunterricht gewinnen. Denn der Vorwurf vieler Ärzte und Lehrer lautet: Bewegungsarmut. Mit den neuen Geräten soll dem entgegengesetzt werden. Die Ringe gelten als das kleinste Fitnesscenter der Welt und sollen Bewegungsmuffel in positive Bewegung bringen, so die Hersteller.

Schulen aus Duisburg können sich auf der Messe oder bis 30. März unter info@freemade.de bewerben.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Parkinson-Erkrankung wird auf Vivare thematisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.