| 11.44 Uhr
Bei Rockerkontrollen in Duisburg
Polizei erwischt Wohnungseinbrecher
Duisburg: Großaufgebot im Rocker-Viertel
Duisburg: Großaufgebot im Rocker-Viertel FOTO: Probst, Andreas
Duisburg. Die Polizeikontrollen im Duisburger Rockermilieu scheinen sich vereinzelt auszuzahlen – wenn auch zunächst auf unerwartete Art und Weise: Am Donnerstag wurde ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt, die Hundertschaft hatte mit dem Mann keine Probleme.

Auf der Heerstraße erwischte die Polizei am Donnerstagabend gegen 17.20 Uhr einen Wohnungseinbrecher auf frischer Tat und nahm den 21-jährigen Mann fest. Der 59-jährige Hausbesitzer hatte eine fremde Person im Treppenhaus entdeckt und die Einsatzkräfte der Hundertschaft alarmiert, die in der Nähe standen und Kontrollen an den polizeibekannten Rockertreffpunkten durchführten.

Die Polizisten entdeckten den Täter in einer Dachgeschoßwohnung, wo er bereits eingebrochen war. Zudem trug der Mann eine Trainingsjacke, die er eine Stunde zuvor aus einem Sportgeschäft in der Innenstadt gestohlen hatte. An der Jacke befand sich sogar noch das Preisschild. Der Tatverdächtige, der erst im November 2012 aus der U-Haft entlassen worden war, wird jetzt erneut dem Haftrichter vorgeführt. Die Polizisten setzten ihre Kontrollen fort und überprüften im Stadtgebiet rund 50 Personen.

Quelle: ots
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar