| 00.00 Uhr

Emmerich
Die 69. Wallfahrt nach Kevelaer steht an

Emmerich. Am kommenden Samstag machen sich Pilger der Seelsorgeeinheit St. Christophorus und St. Johannes der Täufer auf den Weg zur gemeinsamen Fuß- und Stadtwallfahrt in die Marienstadt Kevelaer.

Die Wallfahrt findet mittlerweile zum 69. Mal statt. Sie geht auf Pfarrer Heinrich Breuer zurück, der während des verheerenden Luftangriffs auf Emmerich am 7. Oktober 1944 das Versprechen der Gottesmutter gab, zu Fuß nach Kevelaer zu pilgern, wenn die Liebfrauen-Kirche vom Bombenhagel verschont bliebe.

Start ist am Samstag um 6 Uhr an der Rheinbrücke. In Kevelaer kommen die Pilger gegen 17 Uhr an. Für diejenigen, die nicht in Kevelaer übernachten wollen, besteht die Möglichkeit, gegen einen kleinen Unkostenbeitrag mit dem Bus zurückzufahren. Kinder und Jugendliche werden kostenlos befördert. Bei den Pausen in Wissel und Uedem werden die Fahrkarten verkauft.

Der Gottesdienst in Wissel ist für 8 Uhr vorgesehen, anschließend wird im Kulturhaus Wissel gefrühstückt. Jeder Pilger bekommt dort für fünf Euro zwei halbe Brötchen und Kaffee. Wer am Samstagmorgen verhindert ist oder den ganzen Weg nicht mitgehen kann, ist eingeladen, vom katholischen Gemeindezentrum Agathawall 14 in Uedem um 14.30 Uhr den Restweg nach Kevelaer mitzugehen.

Die Radfahrer treffen sich am Sonntag, 2. Oktober, um 6.30 Uhr am rechten Brückenkopf.

Für Sonntag wurde kein Bus bestellt. Für diesen Tag bittet die Kirchengemeinde um eigene Anreise. Zum gemeinsamen Kreuzweg am um 14.30 Uhr ab Kerzenkapelle wird herzlich eingeladen.

Die Fußpilger kehren am Montag zurück nach Emmerich und beenden dort die Wallfahrt mit dem Schlusssegen in der St.-Martini-Kirche, der etwa gegen 18 Uhr erteilt wird.

Information für Fußpilger unter den Telefonnummern 02822 51644, 9140353 oder 51969. Info für Radfahrer unter Tel. 02822 53221.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Die 69. Wallfahrt nach Kevelaer steht an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.