| 00.00 Uhr

Rees
Leiche am Hafen in Mehr entdeckt

Rees. Einen grausigen Fund machten gestern Mitarbeiter eines Kiesunternehmens an einem Baggerloch in Mehr. Bei den Arbeiten fanden sie einen stark verwesten menschlichen Oberkörper. Sofort wurde die Polizei verständigt, die die Ermittlungen aufgenommen hat. "Die Gerichtsmedizin wird die Leiche obduzieren und untersuchen", erläutert Polizeisprecher Michael Ermers. Bislang gebe es allerdings keinerlei Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen. Vielmehr werde geprüft, ob es sich um einen Suizid handelt. Bislang sei die Identität völlig offen, es sei auch nicht klar, ob es sich bei dem Leichnam um einen Mann oder eine Frau handelt. Arme und Beine des Körpers fehlen.

Die Arbeiten, bei dem die Leiche gefunden wurde, fanden in einem mit dem Rhein verbundenen Baggerloch auf einem Ponton mit Raupenbagger statt. Das Gelände liegt bei Rheinkilometer 830 auf rechtsrheinischer Seite. Dort befindet sich ein kleiner Hafen am Rheindamm in einer Bucht, die eigentlich kein richtiges Baggerloch mehr ist. Es gibt eine direkte Verbindung zum Rhein, daher sei davon auszugehen, dass die Leiche in den Bereich gespült wurde und nicht aus der Gegend stammt.

Direkt hinter der Bucht befindet sich hinter dem Deich der Roosenhofsee.

(zel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Leiche am Hafen in Mehr entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.