| 15.37 Uhr

Rees
Mai fängt im April an

Rees. Es hatte sich angedeutet, doch das Procedere ist eine Überraschung. Fraktions- und Verwaltungsspitzen haben sich einstimmig für Andreas Mai als neuen Beigeordneten ausgesprochen. Die Wahl ist wohl nur noch Formsache. Von Sebastian Latzel

Beim Thema "Beigeordneter" drückt die Stadt Rees aufs Tempo. Nach der Bewerbungsfrist und der Sichtung der Unterlagen hat die Verwaltungsspitze auf den sonst üblichen Haupt- und Finanzausschuss verzichtet, in dem sich zwei oder drei Bewerber noch einmal persönlich in nicht öffentlicher Sitzung präsentieren. Statt dessen hatte sich Bürgermeister Christoph Gerwers mit den Fraktionsspitzen abgestimmt. Und auch die waren einstimmig der Meinung, dass Andreas Mai der geeignete Mann für die Position ist.

Daher kann der Reeser, der bereits als kommissarischer Kämmerer die Geschäfte führt, in der nächsten Ratssitzung am Donnerstag, 25. März, zum neuen Beigeordneten gewählt werden. Seine Amtszeit beginnt am 1. April. "Die Zusammenarbeit mit Herrn Mai läuft bereits hervorragend. Ich bin überzeugt, dass er die richtige Wahl für Rees ist", sagt Bürgermeister Christoph Gerwers, den Mai jetzt künftig auch als Verwaltungs-Chef vertreten wird. Es sei richtig gewesen, bei der Ausschreibung der Stelle erst einmal abzuwarten, sagt Gerwers.

"In Ruhe ein Bild gemacht"

Ursprünglich war geplant, die Stelle gleich nach dem Abschied von Jörg Langemeyer neu auszuschreiben. Wie berichtet, war der Beigeordnete zum Bürgermeister von Straelen gewählt worden und hatte Rees verlassen. Gerwers hatte sich allerdings dafür entschieden, die Stelle des Kämmerers erst einmal kommissarisch zu besetzen. "So konnte ich mir in Ruhe ein Bild von der Situation in Rees machen", sagt der Bürgermeister. Für Mai spreche auch, dass er die Verwaltung bestens kennt und fast in allen Bereichen gearbeitet hat.

"Als ich von der Entscheidung gehört habe, habe ich mich riesig gefreut", sagte Andreas Mai gestern. Er freue sich sehr auf die neue Herausforderung.

Mit seiner Wahl zum Beigeordneten wird die Stelle des Sozialamtsleiters vakant. Die soll neu ausgeschrieben werden. Ob nur intern, das werde in nächster Zeit entschieden. Seit Andreas Mai die Kämmerer kommissarisch geführt hat, hatte der stellvertretender Sozialamtsleiter Michael Becker viele Aufgaben von Mai mit übernommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Mai fängt im April an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.