| 00.00 Uhr

Emmerich
Müssen die Michael-Schützen eine neue Bleibe finden?

Emmerich. Viele Jahre haben die Menschen in Oberhüthum im Saal Hebben gefeiert. Doch wie lange geht das noch? Und was geschieht in naher Zukunft eigentlich?

Die St.-Michael-Schützenbruderschaft lädt ihre Mitglieder für Samstag, 5. März, um 19.30 Uhr, zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim ein.

Der Vorstand bittet um rege Teilnahme, da es auch um die Zukunft des Vereins geht, wie er schreibt. "Nicht zuletzt deshalb, weil der Saal Hebben unter Umständen nicht mehr lange zur Verfügung stehen wird", wie es in einem Schreiben heißt. "Dann muss der Verein sich nach neuen Räumlichkeiten umschauen. In diesem Fall gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die durchgespielt werden können."

Allerdings sei hier auch die Meinung der Mitglieder gefragt. Für welche Version man sich entscheide, hänge jedoch grundsätzlich davon ab, ob der Saal verkauft oder verpachtet werde und ob es noch eine Gaststätte geben werde. "Zu überlegen wäre auch, ob der Verein sein Vereinsheim ebenfalls verkauft. Es gibt also eine Gleichung mit vielen Unbekannten und die ist bekanntlich nicht leicht zu lösen."

Weitere Tagesordnungspunkte sind unter anderem der Jahresrückblick, die Genehmigung der Jahresrechnung 2015 sowie die Wahl des Stellvertretenden Brudermeisters, des 2. Schriftführers, der 1. Kassiererin, des 1. Beisitzers und die Wahl der Kassenprüfer 2016.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Müssen die Michael-Schützen eine neue Bleibe finden?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.