| 00.00 Uhr

Rees
Pumpe soll neues Aushängeschild werden

Rees: Pumpe soll neues Aushängeschild werden
Rees. Am kommenden Montag sollen die Arbeiten für die Neugestaltung der Pumpe am Reeser Marktplatz beginnen. Für die Umgestaltung des Bereichs sind 140 000 Euro vorgesehen. Von Michael Scholten

Vier Bäume wurden schon im Februar gefällt, am kommenden Montag soll nun die Neugestaltung der historischen Pumpe auf dem Reeser Marktplatz beginnen. Die Firma van den Boom aus Kalkar wird die derzeitigen Wasserbecken rund um die Pumpe ersatzlos entfernen. Auch die Einfassungen um die Buche und die drei Platanen werden erneuert und können als Sitzgelegenheiten genutzt werden. Der Boden wird mit einem neuen Natursteinbelag versehen, drumherum werden großformatige Betonsteinplatten verlegt.

Von der ursprünglich kommunizierten Idee, rund um die Pumpe ein Wasserspiel mit Schaumdüsen zu installieren, hat die Stadt Rees Abstand genommen. Das Wasserspiel sei "einerseits zu kosten- und andererseits zu unterhaltungsintensiv", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Alternativ soll die Pumpe, die in den 80er-Jahren vom Reeser Verkehrs- und Verschönerungsverein gestiftet wurde, wieder als Brunnen reaktiviert werden. Des Weiteren sind vier Bewegungsspielgeräte und vier Bänke geplant. Die Bänke sind bunte Buchstaben, die zusammen den Namen "REES" ergeben.

Im Haushaltsplan 2015 sind 140 000 Euro für die Neugestaltung der Pumpe vorgesehen. Die Arbeiten sollen in der ersten Juli-Hälfte abgeschlossen sein. "Damit alles wie geplant ablaufen kann, muss der Bereich weiträumig abgesperrt werden", erläutert Elke Strede, Leiterin des Fachbereiches Bauen und öffentliche Ordnung. "Außerdem stehen die beiden Parkplätze an der Dellstraße in Höhe der Pumpe für einige Wochen nicht zur Verfügung."

Da sich die Baumaßnahme auch auf die Fläche des Wochenmarkts auswirkt, werden mittwochs und samstags die Parkplätze entlang des Marktes gesperrt und in die Marktfläche einbezogen. Fußgänger, die von der Dellstraße kommen, können weiterhin zwischen der Baustelle und den Gebäuden Markt 31/32 Richtung Marktplatz zu laufen.

Die Stadt Rees und die Firma van den Boom bitten sowohl die Bevölkerung, besonders aber auch die Anwohner, um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Pumpe soll neues Aushängeschild werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.