| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tim Haal sorgt mit seinen Treffern für die Entscheidung

Niederrhein. Effektive drei Minuten, in der Tim Haal gleich zwei Mal ins Schwarze traf, hat der 1. FC Kleve gestern gebraucht, um die Fußball-Landesliga-Partie gegen den TuS Essen-West mit 2:0 (2:0) zu gewinnen. Bei konsequentem Ausspielen ihrer Chancen hätten die Schützlinge von FCK-Coach Thomas von Kuczkowski sogar noch weitaus höher gewinnen können. Von Sabrina Peters

Die Gastgeber verpassten es dagegen bereits nach einer guten Viertelstunde in Front zu gehen. Der aus der Innenverteidigung vorgerückte Klever Sebastian van Brakel setzte seinen Kopfball jedoch lediglich an die Latte. Als nach einem guten Beginn der Rot-Blauen die Partie drohte etwas abzuflachen, war Tim Haal zur Stelle. Der 27-jährige stand nach einer Ecke in der 19. Minute vor dem gegnerischen Gehäuse und markierte aus kurzer Distanz die Führung. 22 Minuten später war Haal erneut zur Stelle. Einen schnellgespielten Angriff leitete Simon Berressen über die Außenbahn auf Haal weiter, der zum 2:0 vollendete und damit sein bereits sechstes Saisontor erzielte. Der Aufsteiger machte indes im Folgenden kaum Anzeichen, den Spielstand drehen zu wollen. Wirklich Akzente setzten aber auch die Klever in einer schwächeren zweiten Halbzeit nicht mehr. Sie verwalteten ihren Vorsprung und konzentrierten sich auf mögliche Kontersituationen, die sie allerdings bis zum Schlusspfiff nicht konsequent zu Ende spielten. Dies war auch das Einzige, was von Kuczkowski nach dem Ende der Partie seinen Schützlinge vorwarf. "Ansonsten kann sich die Mannschaft heute zu Recht feiern lassen", meinte "Kucze" kurz und knapp.

1. FC Kleve: Horsmann - Grütter, van Brakel, Braun, Osman-Reinkens, Terfloth, Haal (85. Kresimon), Janz, Acikgöz (67. Müller), Hühner, Berressen (78. Deckers).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tim Haal sorgt mit seinen Treffern für die Entscheidung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.