| 00.00 Uhr

Erkelenz
Hetzerath erhält ein neues Einsatzfahrzeug

Erkelenz. Für die Freiwillige Feuerwehr Hetzerath wird ein neues Löschgruppenfahrzeug angeschafft. Der Erkelenzer Stadtrat hat dieser Anschaffung einstimmig zugestimmt. Eingeplant sind 350.000 Euro. Der Auftrag für die Lieferung des Einsatzfahrzeugs soll 2016 ausgeschrieben werden, mit der Auslieferung rechnet die Stadtverwaltung zu Beginn des übernächsten Jahres.

Die Freiwillige Feuerwehr in Hetzerath besitzt ein Löschgruppenfahrzeug mit Tragkraftspritze von 1989, bei dem laut Stadtverwaltung "aufgrund des Alters eine ständige Einsatzbereitschaft nicht mehr gewährleistet" ist. Reparaturen in der jüngsten Vergangenheit hätten gezeigt, dass die Ausfallzeiten immer länger werden. Eine Ersatzbeschaffung sei nicht zu umgehen. Das jetzige Einsatzfahrzeug wurde einst als Katastrophenschutzfahrzeug des Bundes zur Verfügung gestellt, weshalb es auch bei mehreren überörtlichen Einsätzen nach Sturm- oder Wasserschäden eingesetzt wurde. "Da nunmehr seit geraumer Zeit feststeht, dass der Bund für diese Katastrophenschutzfahrzeuge keine Ersatzbeschaffungen mehr vorsieht, hat die Ersatzbeschaffung über die jeweilige Kommune zu erfolgen", erklärte die Stadtverwaltung die zur Abstimmung stehende Investition.

Die Löschgruppe Hetzerath ist im Zug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Erkelenz integriert und fährt jährlich 50 bis 60 Einsätze. Zurzeit versehen 24 aktive Mitglieder ihren ehrenamtlichen Dienst in der Hetzerather Löschgruppe. Elf Mitglieder der Einheit besitzen die Erlaubnis, Einsatzfahrzeuge über 7,5 Tonnen zu führen.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Hetzerath erhält ein neues Einsatzfahrzeug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.