| 11.24 Uhr

Erkelenz
Jugendliche randalieren bei und nach Zug in Granterath

Jugendliche randalieren bei und nach Zug in Granterath
FOTO: Gerhard Seybert
Erkelenz. Stark alkoholisierte Jugendliche haben sich vor der Festhalle in Granterath am Samstagabend offenbar mehrere Schlägereien geliefert. Die Polizei ließ die Musik abschalten. Daraufhin entspannte sich die Stiuation. 

Wie die Polizei mitteilt, begingen Jugendliche vor und nach dem Karnevalszug in Erkelenz-Granterath mehrere Straftaten. Vorwiegend handelte es sich um Körperverletzungsdelikte. 400 stark alkoholisierte Jugendliche hätten sich am Abend an der Granterather Festhalle aufgehalten. Es sei zu immer mehr Körperverletzungsdelikten gekommen, teilt die Polizei mit. Die Beamten ließen daraufhin die Musik abschalten. Die meisten Personen hätten den Bereich daraufhin verlassen. 

Bereits am Nachmittag wurden vor dem Festzelt vier Personen bei Schlägereien verletzt. In drei Fällen nahm die Polizei Personen fest und erstattete Anzeige gegen sie. Am Festzelt verteilte die Polizei vier Platzverweise. Drei Personen wurden in Gewahrsam genommen. Zwei Polizisten wurden verletzt, als ein 20-Jähriger Widerstand leistete. 

Bei einem in Gewahrsam genommenen 17-Jährigen aus Hückelhoven fanden die Polizisten Rauschgift. Dieses wurde sichergestellt. Die Beamten stellten eine Anzeige.

Viele weitere Körperverletzungen

An der Tenholter Straße in Erkelenz wurde nach weiteren Angaben der Polizei gegen 18.15 Uhr ein 28-Jähriger geschlagen und getreten. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen die beiden 27-jährigen Täter, ebenfalls aus Erkelenz stammend, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In Wegberg schlug gegen 2.35 Uhr ein 19-Jähriger aus Wegberg einem anderen Mann ins Gesicht. Weil er einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen.

In Waldfeucht-Braunsrath kam es um kurz nach Mitternacht auf dem Festplatz ebenfalls zu einem Körperverletzungsdelikt. Der Täter wurde ermittelt und es wurde Anzeige erstattet.

In Gerderath wurde gegen viertel vor eins ein 22-Jähriger festgehalten, der einen anderen Mann verletzt haben soll. Ihm wurde eine BLutprobe entnommen. 

 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendliche randalieren bei und nach Zug in Granterath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.