| 00.00 Uhr

Erkelenz
Krankenhaus-Patienten gestalten Ausstellung

Erkelenz. Malprojekt: "Was oder wer gibt mir Kraft?". Menschen, die im Krankenhaus liegen, verspüren eine Unsicherheit, manche haben Angst. Malen kann eine Hilfe, vielleicht ein Ausweg sein.

Das erzählt eine Ausstellung, die am Freitag, 7. Juli, um 15 Uhr im Hermann-Josef-Krankenhaus an der Tenholter Straße eröffnet wird.

"Wer im Krankenhaus liegt, macht die Erfahrung, dass das Leben unter Umständen nicht mehr so sein wird, wie es vorher war. Gedankenkarusselle und trübe Gedanken können die Folge sein, wenn man im Krankenhaus liegt", erklärt Monika Fernandes von der katholischen Krankenhausseelsorge. Sie und die Ergotherapeuten des Hauses hätten das Kreisen der Gedanken durchbrechen wollen: "Um auf andere Gedanken zu kommen und somit wieder Kraft zu schöpfen, haben 20 Patienten im Alter von 40 bis 85 Jahre am Malprojekt ,Was oder wer gibt mir Kraft?' teilgenommen. Nach anfänglichem Bedenken hatten die Patienten so viel Freude am Malen, dass kraftvolle Bilder entstanden sind." Diese werden ab Freitag im Krankenhaus im Flur neben der Kapelle ausgestellt. "Berührend sind auch die Bilderklärungen, die ebenfalls aufgehängt wurden", erklärt Monika Fernandes.

Bei der Ausstellungseröffnung werden viele Künstler anwesend sein, so dass die Besucher die Möglichkeit erhalten, bei einem Getränk mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

(spe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Krankenhaus-Patienten gestalten Ausstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.