| 00.00 Uhr

Erkelenz/Hückelhoven
Zeigen, was das Ehrenamt bewirkt

Erkelenz/Hückelhoven: Zeigen, was das Ehrenamt bewirkt
In Hückelhoven konnte gestern Filialdirektor Leo Görtz die Spendenzusagen in Höhe von 12.000 Euro an Vereinsvertreter übergeben. Eine weitere Übergabe erfolgte gestern in Wegberg, die in Erkelenz folgt später. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz/Hückelhoven. Sparkassenkunden helfen mit der "GiroCents"-Aktion in der Flüchtlingsarbeit. Unterstützung erhalten außerdem rund 150 Vereine. Die Kreissparkasse übergibt ihnen in diesem Jahr PS-Ertragsspenden in Höhe von 285.000 Euro. Von Andreas Speen

Mit einfachen Mitteln viel bewegen, können Kunden der Kreissparkasse Heinsberg mit der Aktion "GiroCents". Sie können aber auch PS-Lose kaufen, damit sparen, gewinnen und vor Ort für gute Zwecke spenden. Oder sie beteiligen sich an den jährlichen Votingwettbewerben, um ehrenamtliche Aktivitäten im Kreis Heinsberg aus Mitteln der Kreissparkasse zu unterstützen. An unterschiedliche Stellen im Kreis Heinsberg hatte die Sparkasse jetzt eingeladen, um Geld zu überreichen und für die künftige Teilnahme zu werben. Es handelt sich um mehr als 300.000 Euro, die in diesem Jahr allein aus diesen drei Aktionen an die Menschen in der Region vergeben werden können.

900 Kunden beteiligen sich inzwischen an "GiroCents". Einmal im Monat bucht die Kreissparkasse die Cent-Beträge von deren Girokonten ab und verdreifacht die Summe, was jetzt 6806,04 Euro ausmachte. In Erkelenz wurde dieses Geld nun an drei Institutionen vergeben, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Sie waren von der Kreissparkasse vorgeschlagen worden, und die Teilnehmer an der Aktion hatten im Internet darüber abstimmen können, wer welchen Anteil erhält. "Mit 42 Prozent konnte der Awo Kreisverband Heinsberg die meisten Stimmen für sich gewinnen. Knapp dahinter folgt der Kreisverband Heinsberg des Deutschen Roten Kreuzes und der Rheinische Verein für katholische Arbeiterkolonien", verkündete Thomas Pennartz, der Vorsitzende des Sparkassen-Vorstands. Und Vorstandsmitglied Hans-Josef Mertens kündigte für die nächste Abstimmungsphase an: "Auch für die nächsten sechs Monate stehen wieder interessante Spendenempfänger zur Auswahl: die Tafeln im Kreis Heinsberg, der Heimatverein der Erkelenzer Lande mit dem Projekt eines ,virtuellen Museums' und der Kreissportbund Heinsberg mit dem Projekt ,Mathe schützt nicht vor Ertrinken'." Sowohl in der Filiale als auch über das Online-Banking könne eine Anmeldung zu "GiroCents" jederzeit erfolgen. In Hückelhoven und Wegberg konnte die Kreissparkasse auch wieder Geld verteilen, das der Verkauf von PS-Losen einbrachte. In Erkelenz erfolgt die Vergabe in wenigen Tagen. "Auch der PS-Zweckertrag, der aus den bei der Kreissparkasse Heinsberg erworbenen PS-Losen erzielt wird, ist ein fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen Engagements", sagte Mertens. "Durch den Kauf der Lose ermöglichen es unsere Kunden, dass jedes Jahr viele Tausend Euro im Kreisgebiet für gute Zwecke eingesetzt werden können. Dieses Jahr können wir insgesamt 285.000 Euro daraus ausschütten. Mehr als 1,1 Millionen Lose wurden verkauft. Bedacht werden jetzt aktuell 150 Empfänger mit einer Summe von 500 Euro aufwärts. Vom Sport über Schule und Brauchtum bis zu Sozialem ist alles dabei." Fünf Euro kostet ein Los, davon werden ein Euro in die Lotterie eingezahlt und vier Euro vom Kunden gespart. "25 Prozent des Lotteriebeitrages können aufgrund der geringen Verwaltungskosten für gemeinnützige Zwecke verwendet werden", erklärte Mertens. Die jeweiligen Gewinner des PS-Sparens werden monatlich in landesweiten, öffentlichen PS-Auslosungen ermittelt: "In diesem Jahr hat es bisher schon einen Gewinner aus dem Kreis Heinsberg gegeben, der sich über eine Gutschrift in Höhe von 5000 Euro auf seinem Sparkonto freuen durfte."

"Wir hoffen, durch alle drei Aktionen", sagte Pennartz, "etwas transparenter zu machen, was das Ehrenamt im Kreis Heinsberg bewirkt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz/Hückelhoven: Zeigen, was das Ehrenamt bewirkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.