| 00.00 Uhr

Erkelenz
Zeugen helfen Polizei beim Phantombild-Zeichnen

Erkelenz. Hinweise auf Einbruch am 5. November erhofft.

Zeugenhinweise bringen die Polizei nach einem Einbruch in Erkelenz auf die Spur von zwei Männern. Die werden jetzt mit Phantombildern gesucht. Am Donnerstag, 5. November, waren sie gegen 11.40 Uhr in ein Haus an der Stettiner Straße eingebrochen. Sie hatten alle Räume durchsucht und Schmuck sowie Uhren gestohlen.

Der eine Mann ist 40 bis 45 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat mittelblonde, leicht gewellte Haare, die im Stirnbereich dünner sind. Im Gesicht hat er Akne-Narben und einen Goldzahn im rechten Oberkiefer. Er war zur Tatzeit dunkel gekleidet und trug eine Parka ähnliche Jacke. Der andere Mann ist jünger. Er wird als etwa 1,90 Meter groß beschrieben, hat eine schmale Statur und trug dunkle, gegelte Haare. Beide Männer wirkten nach Polizeiangaben osteuropäisch. Wer Angaben zur Identität dieser Männer geben kann, wendet sich an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 9200.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Zeugen helfen Polizei beim Phantombild-Zeichnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.