| 00.00 Uhr

Erkrath
Ferien im Wald, Kräuterbeet und bei den Bienen

Erkrath: Ferien im Wald, Kräuterbeet und bei den Bienen
Die Naturdetektive suchen Lebewesen im Boden. FOTO: dj
Erkrath. Sommerferien zu Hause müssen nicht langweilig sein. In Erkrath jedenfalls gibt es jede Menge Angebote für Kinder. Auch wenn viele Aktionen schon ausgebucht sind, ein paar freie Plätze gibt es auch kurz vor Ferienbeginn noch. Von Marita Jüngst

Beliebt ist vor allem das Ferienprogramm der Stadt. Kein Wunder also, dass dort schon so gut wie alles ausgebucht ist. Allerdings können Kinder ab sechs Jahre am Freitag, 3. Juli, noch mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Regina Wedding und Revierförster Stefan Springer den Wald erforschen. Um 9 Uhr treffen sich die kleinen Abenteurer an der Grundschule Willbeck, Ruhrstraße 60. Bis 12.30 Uhr wandert die Gruppe durch den Willbecker Busch bis zur Mahnert Mühle. Stefan Springer wird die Geheimnisse des Waldes näher bringen. Die Kinder sollten Eimer und Kescher mitbringen. Eltern und Großeltern sind übrigens ebenfalls willkommen. Anmeldung im Jugendamt unter Telefon 0211 2407-5107.

Im Naturschutzzentrum Bruchhausen startet das Ferienprogramm am Montag, 20. Juli, mit einer Reise durch das Naturschutzzentrum. Von 14 bis 16.30 Uhr geht's vorbei an Teichen, Wiesen und Tieren. Für Kinder von fünf bis sieben Jahren. Am Donnerstag, 23. Juli, sind Kinder von acht bis elf Jahren von 11 bis 14 Uhr mit Kräuterhexen unterwegs im hauseigenen Kräutergarten.

Am Montag, 27. Juli sind die Naturdetektive (fünf bis sieben Jahre) aktiv, um Spuren von Spinnen, Regenwürmern und anderen Tieren zu finden. Am Donnerstag, 30. Juli, bauen Kinder von zehn bis 13 Jahren aus Stroh und Holzstücken Hotels für die Wildbienen. Und am Montag, 3. August, geht es um den Wurm im Kompost. Kinder von fünf bis sieben Jahren suchen Regenwurm Freddy. Anmeldeschluss für die Angebote ist am Mittwoch, 15. Juli. Anmeldungen unter umweltbildung-bruchhausen@mail.de

Ein weiteres Ferienprogramm bietet die Johanniter-Begegnungsstätte Alt und Jung in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt an. Von Montag, 29. Juni, bis Freitag, 3. Juli, sind Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, deren Großeltern und weitere Senioren zu Bastelangeboten eingeladen. Generationenübergreifend werden Musikinstrumente gebaut, Bilderrahmen verschönert, oder Straßen-Kunst am Gartenzaun praktiziert. Die Kosten betragen pro Kind 40 Euro, beziehungsweise pro Großeltern-Kind-Paar 60 Euro. Anmeldungen über das Jugendamt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Ferien im Wald, Kräuterbeet und bei den Bienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.