| 13.46 Uhr

Erkrath
Pferd auf Weide gestürzt und eingeschläfert

Pferd auf Weide gestürzt und eingeschläfert
Durch ein Pferdehebegeschirr von der Feuerwehr Düsseldorf wurde das Pferd mit Hilfe eines Traktors angehoben. Wegen eines Beckenbruchs musste das Tier eingeschläfert werden. FOTO: Patrick Schuller
Erkrath. Auf einer Weide im Erkrather Stadtteil Unterfeldhaus ist am Donnerstagmorgen ein Pferd zu Fall gekommen. Da es einen Beckenbruch erlitt, musste das Tier eingeschläfert werden. 

Ersten Erkenntnissen nach war die Stute zu schwach, um sich alleine wieder aufzurichten. Die Feuerwehr musste das Tier aus der Zwangslage befreien. Durch ein Pferdehebegeschirr von der Feuerwehr Düsseldorf konnte das Pferd mit Hilfe eines Traktors angehoben werden. "Doch dann merkten wir, dass das Pferd das nicht wollte. Es hatte wohl sehr starke Schmerzen", sagt Heinz Engels von der Feuerwehr auf Anfrage unserer Redaktion. 

Bei dem Pferd wurde ein Beckenbruch diagnostiziert. Daraufhin wurde das Tier von einem Veterinär eingeschläfert. Warum die Stute stürzte und sich so schwer verletzte, ist bislang unklar. 

(skr)