| 00.00 Uhr

Geldern
350 Gäste feiern beim Bezirksschützenfest

Geldern. 20 Bruderschaften waren nach Achterhoek gekommen. Neuer König ist Christian Luyven aus Walbeck. Von Eva Onkes

Zunächst sah es so aus, als stünde das diesjährige Bezirksschützenfest für den Bezirk Kevelaer, dieses Jahr in Achterhoek, nicht gerade unter einem guten Stern. Kurz vor dem Fahnenschwenkerwettbewerb um 13.30 hatte der Himmel seine Schleusen geöffnet und die Schützenbrüder und -schwestern der 20 anwesenden Bruderschaften flüchteten vor dem Regen ins Festzelt. So rutschte der Beginn des Wettbewerbs, aber auch das Schießen, zwar etwas nach hinten, der guten Stimmung auf dem Festplatz in Achterhoek tat dies aber keinen Abbruch.

Die Achterhoeker Schützenbruderschaft St. Maria ist erfahren in der Ausrichtung des Festes. 2008 hatte man die Organisation erstmalig übernommen. Da man allerdings in Achterhoek in diesem Jahr auch das 300-jährige Bestehen der Bruderschaft feiert, war das Bezirkschützenfest natürlich ein Muss. Viele Schützen aus den anderen Vereinen waren gekommen. Rund 300 bis 350, schätzt Willi Gietmann, Vorstandsvorsitzender der St.-Maria-Schützenbruderschaft. Besonders auffällig war, dass auch viele Jungschützen unter den Besuchern waren, davon auch viele aus Achterhoek: "Wir haben viele Jungschützen und das muss auch sein. Man muss die Jugend an den Verein binden, sonst überlebt er nicht", sagte Gietmann mit Stolz in der Stimme. "Die Schützen sind immer da, wenn man sie braucht."

Um 14.30 Uhr fiel dann der erste Schuss auf den Vogel. Der amtierende Bezirksschützenkönig Stephan Gorthmanns aus Weeze tätigte den ersten Schuss, wenngleich er am Schießen selbst nicht mehr teilnahm.

Alle Könige aus dem Bezirk durften am Schießen teilnehmen. Die Spannung war greifbar, als der Vogel gegen 18 Uhr endlich fiel. Damit stand auch fest, wie der neue Bezirksschützenkönig heißt: Christian Luyven aus Walbeck. Viel Freude darüber herrschte bei den Schützenbrüdern und -schwestern der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Walbeck.

Für die Schützenbruderschaft St. Maria hört damit die Arbeit allerdings noch nicht auf. Als festgebender Verein sind die Schützen auch eingebunden in die Winnekendonker Kirmes. Der Kirmessamstag, 4. Juli, wird von der Schützenbruderschaft organisiert. Die Band "6th Avenue" wird auftreten, Karten sind noch bei Familie Gietmann (Achterhoek) und Familie Stenmans (Kevelaer) erhältlich. Besondere Freude herrscht auch über den diesjährigen Festkettenträger der Kirmes, Willi Gietmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: 350 Gäste feiern beim Bezirksschützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.