| 00.00 Uhr

Geldern
Ameland-Leiter können sich über Regionalbüro vernetzen

Geldern. . Voneinander lernen, miteinander in Kontakt kommen, auf der Insel Ameland gemeinsam Angebote nutzen - das sind die Ziele des Vernetzungstreffens "Ameland spezial", das das Regionalbüro West in diesem Jahr erstmals anbietet. Es richtet sich an alle Leiter von Kinder- und Jugendreisen, die eine Fahrt auf die Nordsee-Insel begleiten. Angesprochen sind sowohl "alte Hasen", die schon seit Jahren diese Fahrten begleiten, als auch Begleiter, die zum ersten Mal eine Ferienfreizeit auf Ameland planen.

Wenn sie über ihre Erfahrungen auf Ameland spricht, gerät Insel-Expertin Maximiliane "Maxi" Decker vom Regionalbüro West ins Schwärmen. "Ameland hat so viel zu bieten. Die einzelnen Orte, Wälder, Strand, das Meer - ich war schon so oft dort und entdecke trotzdem immer etwas Neues. Es ist einfach eine kleine Welt für sich." Decker ist sich sicher, dass das auch anderen Besuchern der Insel so geht, und wirbt dafür, dass sich die Gruppenleiter miteinander vernetzen. In dem Netzwerk sollen Insider-Tipps ausgetauscht werden, aber auch gemeinsame Aktionen geplant werden können. "Wenn zum Beispiel eine Gruppe eine Show plant, dann kann sie andere Gruppen als Zuschauer einladen", erklärt sie. Auch beim Material könne man sich gegenseitig unterstützen: "Vielleicht braucht ein Lager einen Beamer, der woanders gerade nicht genutzt wird. Wenn man voneinander weiß, kann man schnell nachfragen und sich helfen", sagt Decker. Ebenso seien Synergieeffekte bei der An- und Abreise denkbar.

Das Vernetzungstreffen des Regionalbüros West ist am Samstag, 27. Februar, von 10 bis 14 Uhr in Xanten, Kapitel 3. Anmeldeschluss ist Freitag, 19. Februar. Es ist nur eines von zahlreichen Angeboten, die im neuen Programm des Regionalbüros stehen. Am Samstag, 5. März, geht es in dem Kursus "Was machen wir heute?" um das gelungene Programmangebot bei Ferienfreizeiten. Der Vormittag "Mehr als Spaghetti kochen" richtet sich am Samstag, 12. März, an Küchenteams. Spiele für große Gruppen werden am Samstag, 14. Juni, vorgestellt.

Das gesamte Programm gibt es beim Regionalbüro West in Xanten, Kapitel 3, Telefon 02801 988610, und auf der Seite www.bistum-muenster.de/regionalbuero-west im Internet. Dort ist auch eine Anmeldung möglich. Das Regionalbüro ist eine Außenstelle der Abteilung Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Bistum Münster. Es soll die Verantwortlichen und Multiplikatoren im gesamten Feld der Kinder- und Jugendpastoral in der Region unterstützen, dazu gehören die Kreisdekanate Kleve und Wesel.

(pbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ameland-Leiter können sich über Regionalbüro vernetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.