| 00.00 Uhr

Geldern
Antenne-Tour: Der Gelderner Wochenmarkt ist ein Magnet

Geldern. Man spürt es schon mit dem ersten Eindruck: Dieser Wochenmarkt in der LandLebenStadt hat etwas Eigenes, Besonderes. Wenn Günther Grofe, Gast und Kunde auf dem Gelderner Marktplatz, das bunte Treiben im Herzen der Herzogstadt für eine "perfekte Einkaufsmöglichkeit" hält, die ihn stets zum Kauf von frischen Blumen, von Salat, Tomaten, von frischem Obst motiviert, dann spricht hier auch ein wenig sein Herz für den Standort. "80 Prozent unserer Waren kommen aus dem regionalen Umfeld" betonte Werner Lenzen, Mitglied im Wochenmarkt-Vorstand und Marktbeschicker in der fünften Generation, im Interview mit dem Jubiläumssender Antenne Niederrhein, als man sich im Gleichschritt mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve vor Ort über das "Geldernsein" austauschte. Die Akteure um Moderator Christoph Kepser arbeiteten heraus, was Bürgermeister Sven Kaiser zum Einstieg herausstellte: "Wir alle sind froh und dankbar, dass unsere Marktbeschicker mit dem Wochenmarkt Leben in unsere Innenstadt bringen."

"Dieser Wochenmarkt ist ein Stück Einkaufskultur", formulierte es Jüppi Kempkens, Mitglied des Wochenmarkt-Vorstandes, und wies auf die Cafés hin: "Schauen Sie es sich an. Wenn wir hier auf dem Marktplatz für Leben sorgen, dann sind auch unsere Straßencafés voll." Etwa drei Stunden dauerten die Live-Gespräche vor Publikum und Ü-Wagen, die mit einem Interview mit Andreas Boland, Oberstudiendirektor und Schulleiter des neuen Berufskollegs des Kreises im Nierspark ihren Einstieg nahmen. Hatte Bürgermeister Kaiser noch seinen Stolz über die etwa 2500 jungen Menschen zum Ausdruck gebracht, die den Schulstandort ansteuern, so brachte Boland den technischen Standard, die Serviceleistungen bis hin zum Mittagstisch und das breite Spektrum und die Vielfalt der Ausbildungsinhalte und -ziele zum Ausdruck. "Dieses Berufskolleg ist beispielgebend für unser Land", so Schulleiter Boland überzeugend.

Mit seinem Arkadenkonzept überraschte der Gelderner Wirtschaftsförderer Tim van Hees-Clanzett. Für ihn ist nicht nur das Gründerzentrum im Herzen der Innenstadt "die marktgerechte Lösung für neue Ideen", sondern auch der Versuch, dem schleichenden Verlust von Einzelhandelsflächen mit nur geringen vertraglichen Auflagen zu begegnen, den Arkaden. Juroren, darunter Jens Bormann von der Steuerkanzlei Beyel Janas Wiemann & Partner, werden nach der Vorstellung von Steuerberater Marcus Wiemann mit darüber befinden, wer unter welchen Rahmenbedingungen das Flächenangebot zum Standort-Erfolg führen soll. Über 250 Reisemobile erwartet Rainer Niersmann als Amtsleiter Tourismus- und Kulturbüro zum Reisemobilfest. Aus allen Ecken Deutschlands und des BeNeLux-Raumes werden die Gäste in ihren rollenden Eigenheimen anreisen,.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Antenne-Tour: Der Gelderner Wochenmarkt ist ein Magnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.