| 00.00 Uhr

Geldern
Awo-Kreisvorstand will Arbeitsgruppen gründen

Geldern. Nach einer Klausurtagung in Landhaus Beckmann will der Awo-Kreisvorstand Kreis Kleve will Zusammenarbeit mit seinen Ortsvereinen intensivieren. Auf der Klausurtagung wurden die Grundlagen für eine intensivere Zusammenarbeit mit den Awo-Ortsvereinen geschaffen.

Über 1000 Mitglieder sind in zwölf Awo-Ortsvereinen im Kreis Kleve organisiert. Viele von den Mitgliedern sind aktive Freiwillige, die Zeit und Engagement unentgeltlich für soziale Aufgaben zur Verfügung stellen.

Der Awo-Kreisvorstand wird im Laufe des Jahres, gemeinsam mit interessierten Ortsvereinen, Arbeitsgruppen zu den Themenbereichen Öffentlichkeitsarbeit, Möglichkeiten der intensiveren Vernetzung, Unterstützung bei administrativen Aufgaben und Entwicklung der Jugendarbeit in den Ortsvereinen ins Leben rufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Awo-Kreisvorstand will Arbeitsgruppen gründen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.