| 00.00 Uhr

Geldern
Ein Bürgersteig als Stolperfalle

Geldern. In Winnekendonk sind Steine an der Wettener Straße locker.

Auf den Bildern wird die Situation deutlich dokumentiert. Der Bürgersteig in Winnekendonk an der Gaststätte "Zur Brücke" ist marode. Die Steine an der Wettener Straße sind locker, die Ecken stehen nach oben ab, der Boden ist völlig uneben.

Markus Wunderlich hat die Fotos von dem Bereich gemacht und an die Stadt Kevelaer geschickt. "Müssen Bürgersteige so aussehen?", fragte er und kritisiert: "Das ist schon nicht mehr eine Stolperfalle, sondern gleich eine antike Geschichte. So einen Boden hatte ich das letzte Mal bei einer Ausgrabung gesehen."

Die alten Leute könnten hier nicht mehr entlang spazieren, meint er. Er befürchte, dass hier bald der erste Fußgänger fällt. Er würde sich freuen, wenn die Stadt die Sache weiterleite.

Das ist bei der Verwaltung geschehen. Die Mail von Markus Wunderlich landete beim zuständigen Mitarbeiter bei den Stadtwerken. Norbert de Ryck sah sich daraufhin sofort die ganze Sache an Ort und Stelle an und informierte sich.

"Der Fall ist bereits bekannt und es ist auch schon ein Arbeitsauftrag erteilt, den Bereich zu reparieren", berichtet de Ryck. Man warte jetzt darauf, dass der Auftrag umgesetzt werde. Auf jeden Fall soll die Stelle in nächster Zeit ausgebessert werden. Damit bis dahin niemand stolpert, will der Bauhof Warnbaken aufstellen, um Fußgänger auf den schlechten Untergrund aufmerksam zu machen.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ein Bürgersteig als Stolperfalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.