| 00.00 Uhr

Geldern
Ende des Möbellagers am Holländer See

Geldern: Ende des Möbellagers am Holländer See
FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Etwa zwei Wochen lang mussten die Arbeiter erst mal jede Menge Schutt und Müll aus der Ruine räumen. Nun sind die eigentlichen Abrissarbeiten am ehemaligen Möbellager am Holländer See angelaufen. Bis etwa Anfang Juli wird es dauern, bis das Gebäude vollständig beseitigt ist.

Sobald die Arbeiten im Laufe dieser Zeit der Straße Am Nierspark zu nahe kommen, wird diese aus Sicherheitsgründen zumindest halbseitig gesperrt werden müssen. Die Abrisskosten liegen bei rund 523.000 Euro. Auf der freien Fläche soll das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Baersdonk errichtet werden.

Ob das lange Jahre leerstehende ehemalige Möbellager noch für andere Zwecke - beispielsweise als Jugendtreff - genutzt werden könnte, war politisch ausführlich diskutiert worden. Zuletzt sorgte im November ein Unglück für Aufsehen: Bei Löscharbeiten wegen eines Schwelbrandes stürzte ein Feuerwehrmann durch einen ungesicherten leeren Fahrstuhlschacht vom ersten Obergeschoss bis in den Keller. Er wurde schwer verletzt. Die Untersuchungen nach dem Brand verzögerten den Abriss des Baus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ende des Möbellagers am Holländer See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.