| 00.00 Uhr

Geldern
Geldern startet Energie-Umfrage

Geldern. Mit Straßeninterviews Meinungen der Gelderner Bevölkerung zur energetischen Stadtsanierung erfragen möchte die Stadt Geldern. Zu diesem Zweck sind am Dienstag, 10. Mai, Mitarbeiter des Bonner Büros "Stadt-Land-Fluss" für Städtebau und Umweltplanung von 9 bis etwa 16 Uhr auf der Suche nach Gesprächspartnern. Am Vormittag gilt das Augenmerk dem Barbaraviertel, am Nachmittag findet die Befragung in der Gelderner Innenstadt statt. Dabei ist es nicht nur die energetische Sanierung in den Quartieren, die für die Stadt von Interesse ist. Auch an Erfahrungen und Engagement der Bürgerinitiative im Barbaraviertel (BiB) möchte man gern anknüpfen.

Die Meinung der Bürger wird aus gutem Grund erfragt. Schließlich ergibt sich aus dem demografischen Wandel und der Verschärfung der Gesetze bei der Energieeinsparungsverordnung durchaus eine neue Situation zum Beispiel für ältere Menschen, die ihre Immobilie selbst nutzen. Wie die Stadt mitteilt, führen die Regelungen unter anderem dazu, dass größere Gebäudesanierungen nach dem energetischen Stand eines Neubaus erfolgen müssen. Hier gebe es gewiss einen großen Informationsbedarf. Gelderns neue Klimaschutzmanagerin Farah Oublal: "Durch das Konzept zur energetischen Stadtsanierung möchten wir die Anzahl der Gebäudesanierungen steigern und die Eigentümer bei ihren Vorhaben unterstützen". Daraus, so die Klimaschutzmanagerin weiter, ergebe sich selbstverständlich auch ein Beitrag zum Klimaschutz in Geldern. Gerade im Altbaubereich seien viele Einsparungen möglich. Infos unter Telefon 02831 398347.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Geldern startet Energie-Umfrage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.