| 00.00 Uhr

Geldern
Geldernerin empört: Tanne auf Friedhof wird gefällt

Geldern. Kerstin van den Bongard-Thorenz ärgert sich. "Die Stadt fällt Bäume auf Vorrat, das finde ich unverschämt." Was die Geldernerin so empört, ist das Schicksal einer Nordmanntanne auf dem Friedhof. Die wird demnächst der Säge zum Opfer fallen. Bürgermeister Sven Kaiser persönlich teilte der Bürgerin diese Entscheidung mit. Zuvor hatte er lange intensiv als Vermittler versucht, zu einer anderen Lösung zu kommen. Denn die Tanne steht einer künftigen Erdbestattung unweit der Grabstätte von Familie van den Bongard-Thorenz im Weg.

Durch eine Aufgrabung jener Familiengrabstätte sei festgestellt worden, dass die Wurzeln des Baumes für eine Sargbestattung in der Grabstätte der Familie gekappt werden müssten, teilte Stadtpressesprecher Herbert van Stephoudt mit. Dadurch wäre die Standsicherheit des Baumes nicht mehr gewährleistet, und die Nordmanntanne müsste gefällt werden. Bei Gesprächen mit allen Beteiligten bemühte sich die Stadt um einen Weg, um sowohl den Wünschen der Grabstättenbesitzer als auch dem Interesse der Bürgerin am Erhalt des Gehölzes zu entsprechen. Erfolglos.

Es sei dem 89-jährigen Betroffenen ein Herzensanliegen, nach seinem Tod in dieser Familiengrabstätte beigesetzt zu werden. Dort seien schon sein Großvater und sein Vater beigesetzt worden. Aus rechtlicher Sicht ist die Angelegenheit wohl eindeutig. Der Pressesprecher verweist auf die Nutzungsrechtsurkunde für diese Grabstätte. "Die Friedhofsatzung lässt ausdrücklich Sargbestattungen zu. Ferner handelt es sich um eine langjährige Familiengrabstätte. Die Stadt Geldern hätte daher die Bestattung an dieser Stelle auch zu ermöglichen." Der Wunsch sei zu respektieren.

Daran ändert auch nichts, dass laut van Stephoudt die Mitarbeiter im Bereich der städtischen Grünflächen "sehr daran interessiert sind, den parkähnlichen Charakter der städtischen Friedhöfe zu erhalten und zu pflegen". Nach Meinung von Kerstin van den Bongard-Thorenz ist die demnächst fallende Nordmanntanne ein Allgemeingut und typisch für den parkähnlichen Charakter des Friedhofs. Van Stephoudt betont, dass es mal zu Baumfällungen auf Friedhöfen komme. Die Stadt nehme immer wieder Nachpflanzungen und Pflegeleistungen vor. "Nicht zuletzt deshalb wird der Friedhof von vielen Menschen auch als Park empfunden."

(kla)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Geldernerin empört: Tanne auf Friedhof wird gefällt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.