| 00.00 Uhr

Issum
Holz-Inspirationen im Issumer His-Törchen

Issum. Eine neue Ausstellung startet am Sonntag, 21. August, im Issumer Heimatmuseum His-Törchen. Da sind ab dann die Arbeiten von Karl Klaumann zu sehen. Das sind vor allem Skulpturen und Figuren. Der Fokus liegt auf Holz. Deshalb trägt die Ausstellung auch den Titel "Holz-Inspirationen".

Zu diesem Material hat der Künstler eine besondere Beziehung: Holz gehörte schon immer zum Leben des Hartefelders Karl Klaumann. Bereits in jungen Jahren machte er seine Leidenschaft zum Beruf und wurde Schreiner.

Auch lange nach der Pensionierung ist er dem Werkstoff aus der Natur treu geblieben. Seine - nicht immer gewöhnlichen - Arbeiten stellt Klaumann nun im Issumer His-Törchen aus. Hier sind seine Skulpturen und Figuren bis zum 16. Oktober zu sehen.

Dabei zeigt Karl Klaumanns einen ungebrochenen Arbeitseifer. Trotz seiner inzwischen 85 Jahre verbringt der gelernte Schreiner noch immer jede freie Minute in seiner Garage, um sich mit dem Material zu beschäftigen.

Seit mehreren Jahrzehnten verarbeitet er alles, was aus Holz ist und sonst nirgends mehr Verwendung hat beziehungsweise als Abfallprodukt weggeworfen wurde. Das macht der Hartefelder mit endloser Geduld, filigranem Geschick und kreativer Kompetenz. Dabei entstehen faszinierende Figuren. Einige davon sind abstrakt, andere wirken real. Auf eine bestimmte Arbeitsweise hat sich der Künstler dabei nicht festgelegt: Ob an der Drechselmaschine oder mit dem Stecheisen oder auch mit dem Hobel oder dem Bohrer. Keiner noch so ausgefallenen Idee sind dabei Grenzen gesetzt.

Die Ausstellung wird am Sonntag um 11 Uhr von der stellvertretenden Bürgermeisterin Margret Keusen eröffnet.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Holz-Inspirationen im Issumer His-Törchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.