| 00.00 Uhr

Geldern
Initiative für "vergessene Geschwisterkinder" belobigt

Geldern. Die Organisation "Träume für Kinder" ist bei der Aktion "Helferherzen" der Drogeriemarktkette DM als Regionalsieger ausgezeichnet worden. Hinter der Initiative stehen Kerstin und Marc Hemmersbach aus Walbeck, ehrenamtliche Sterbebegleiter für Kinder. Sie verfolgen das Ziel, eine Ferienanlage zu kaufen, in der Familien, in denen ein Kind schwer krank oder behindert ist, Auszeiten nehmen können.

Speziell geht es ihnen dabei aber nicht um das Los der Eltern oder der kranken Kinder, sondern um die Geschwisterkinder der betroffenen kleinen Patienten, die in der schwierigen Situation der Familien oft zu kurz kämen. Das zumindest ist ihre Erfahrung. "Aus unserer Tätigkeit wissen wir: Gesunde Geschwisterkinder werden leider viel zu oft vergessen", erklären sie ihr Engagement. "Wir wollen einen Ort schaffen, an dem ,vergessene' Geschwisterkinder im Mittelpunkt stehen und wieder Kind sein dürfen. Wir machen den Besuch auf dem Reiterhof, das unbeschwerte Bad im Meer oder den Besuch eines Fußballspiels möglich. Wir wollen Erlebnisse, über die Familien wieder zueinander finden. Wir wollen dazu beitragen, dass sie Kraft tanken und ihre Nerven stabilisieren können."

Ihre Vision ist der Kauf einer Ferienanlage mit sechs bis sieben Wohneinheiten. In so einem Komplex könnten dann pro Jahr etwa 280 betroffene Familien jeweils eine Woche lang kostenlos bleiben und ausspannen.

Der Helferherzen-Preis bringt dem Projekt 1000 Euro ein. Neben den Hemmersbachs gibt es eine Reihe weiterer Projekte, die den Preis bekommen haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Initiative für "vergessene Geschwisterkinder" belobigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.