| 00.00 Uhr

Geldern
Kreis Klever Wirtschaftsförderung: Werberinge suchen Mitglieder

Geldern. Der kollegiale Austausch zwischen den Werberingen und Verkehrsvereinen mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve hat sich nach fünf gemeinsamen Veranstaltungen im alten Jahr (wir berichteten mehrfach) in diesen Tagen fortgesetzt.

Im Rahmen des ersten Treffens im Jahr 2016 im Weezer Waldhaus Dicks waren erneut Engagierte aus dem gesamten Kreisgebiet - von Kleve und Goch über Uedem, Rees-Haldern bis Wachtendonk - angereist.

So hatte es sich auch Ex-Bürgermeister Udo Rosenkranz aus Wachtendonk nicht nehmen lassen, der Runde der engagierten Standortförderer beizuwohnen. War er es doch, der dem dortigen Werbering durch die Übernahme des Vorsitzes neuen Schwung und neues Mitglieder-Interesse bescherte.

Letzteres, die frische Begeisterung der örtlichen Einzelhändler, soll nach den Wünschen der Teilnehmer beim nächsten Mal die Inhalte des Treffens bestimmen. Es ist beabsichtigt, die Zusammenkunft Einzelhändler-freundlich an einem Samstag zwischen 14 Uhr und etwa 18 Uhr durchzuführen. Wie der Kreis Klever Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers nach dem abendlichen Treffen in Weeze darstellte, wolle sich die Runde nach einem Einstiegs-Referat von gut 45 Minuten der Werbung um neue Mitglieder, der Motivation zur Übernahme der verantwortungsvollen Aufgaben und der Tatsache widmen, dass die Arbeit im örtlichen Werbering oder Verkehrsverein auch Kollegialität formt, die dann auch positiv auf jeden Standort ausstrahlt.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve wird bei ihrer weiter fortgesetzten Zusammenarbeit mit den Werberingen und Verkehrsvereinen finanziell von den Sparkassen und Volksbanken des Kreisgebietes unterstützt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kreis Klever Wirtschaftsförderung: Werberinge suchen Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.