| 00.00 Uhr

Geldern
Orgel und Orchester in Gelderns Pfarrkirche

Geldern. Am Sonntag sind in St. Maria Magdalena unter anderem Kompositionen von Händel und Mozart zu hören.

Das nächste Konzert in der Reihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena steht an. Am Sonntag, 15. Oktober, gibt es die Kombination "Orgel und Orchester" um 17 Uhr.

Eröffnet wird das Konzert mit dem "Orgelkonzert Nr. 4, F-Dur" von Georg Friedrich Händel (1685-1759) an der Hauptorgel. Bis heute gehören Händels Orgelkonzerte zu seinen populärsten Werken. Die Konzerte Opus 4 wurden allein bis etwa 1770 mindestens 13 Mal neu aufgelegt, und zwar zwölf Mal nur als Solostimme. Die Konzerte dienten also auch als Hausmusik und wurden häufig ohne Orchesterbegleitung gespielt.

Von der unteren Chororgel erklingt dann die sehr virtuose "Sonate C-Dur, KV 336" von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und das "Orgelkonzert Nr. 2, C-Dur" von Franz Xaver Brixi (1732-1771). Zum Abschluss erklingt das "Konzert für Orgel und Streichorchester" von Christian Heinrich Rinck (1770-1846) von der Hauptorgel aus. Bei diesem Werk handelt es sich um ein außerordentlich virtuoses Stück, das ursprünglich als Flötenkonzert komponiert war.

Die Ausführenden sind der Gelderner Kantor Dieter Lorenz an der Orgel sowie Mitglieder der Duisburger Philharmoniker mit Anke Becker als Konzertmeisterin.

Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro (Schüler / Studenten sechs Euro) sind erhältlich beim Förderkreis Geistliche Konzerte (Telefon 02831 1324709), der Buchhandlung Bücherkoffer, der Buchhandlung Keuck und an der Abendkasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Orgel und Orchester in Gelderns Pfarrkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.