| 10.12 Uhr

Issum
Radweg Nieukerker Straße bald komplett

Issum. An der Nieukerker Straße in Sevelen sind in der vergangenen Woche notwendige Baumfällarbeiten durchgeführt worden, um dort das fehlende Teilstück des Radweges vom Friedhof bis zum Vernumer Weg fertigzustellen.

Die Gemeinde Issum hatte bereits vor vier Jahren einen Antrag auf Fördermitteln aus einem Landesprogramm gestellt. Der Förderantrag war im September 2009 von der Bezirksregierung Düsseldorf positiv beschieden worden. Die Planung und Ausschreibung der Maßnahme war daraufhin von der Verwaltung forciert worden, damit für Fußgänger und Radfahrer das Nadelöhr "Bahndamm" an der Nieukerker Straße jetzt schnell entschärft wird.

Das neue Teilstück des neuen Radweges wird vom Parkplatz des Friedhofes durch das Gelände der ehemaligen Bahntrasse zum vorhandenen Radweg hinter dem Vernumer Weg Richtung Nieukerk geführt. Dazu muss der Taleinschnitt bis zu fünf Meter hoch aufgeschüttet werden. Die neue Teilstrecke ist etwa 80 Meter lang, wegen des schwierigen Geländes aber verhältnismäßig teuer. 45 000 Euro einschließlich Beleuchtungsanlage werden verbaut. Das Land übernimmt davon 70 Prozent. Die Breite des neuen Radweges beträgt künftig 2,50 Meter. Die Oberfläche wird aus Asphaltbeton hergestellt.

Neben den Straßenbauarbeiten verlegt die Gemeinde auf der Nieukerker Straße auch einen Druckkanal für die Entwässerung von mehreren Grundstücken. Die Kanaltrasse führt von der Johann-Strauß-Straße über die Schubertstraße und anschließend entlang des Radweges auf der Nieukerker Straße bis Höhe Jennenmühle. Der Druckkanal wird überwiegend im grabenlosen Rohrvortrieb unterirdisch verlegt. Nur im Bereich von Richtungsänderungen und im Bereich der Grundstücksanschlüsse werden kleine Baugruben ausgehoben.

Info Ansprechpartner für die Straßenbau- und Kanalbaumaßnahme bei der Verwaltung ist Rainer Bach, Tel. 02835 1053.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Radweg Nieukerker Straße bald komplett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.