| 00.00 Uhr

Issum
Rübentransporter weicht Betonmischer aus und kippt um

Issum: Rübentransporter weicht Betonmischer aus und kippt um
Der umgekippte Rübentransporter an der Straße Zitterhuck. FOTO: Seybert
Issum. Durch ein Ausweichmanöver, das eine Kollision mit einem entgegenkommenden Betonmischer verhinderte, ist gestern Morgen ein Rübentransporter auf der Straße Zitterhuck umgekippt. Die Strecke wurde für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt.

Gegen 7.25 Uhr am Morgen war der mit Rüben voll beladene 40-Tonnen-Sattelzug aus Richtung Issum in Richtung Kapellen unterwegs. Der Fahrer war ein 27-Jähriger aus Uedem. Nach dem Bericht der Polizei kam ihm auf der Straße ein Betonmischer entgegen, gesteuert von einem 56-jährigen Fahrer aus Geldern. "Weil der Betonmischer in der Mitte der Straße fuhr, musste der 27-Jährige nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden", teilte die Polizei mit. Der Rübentransporter kam von der Fahrbahn ab und fiel auf die Seite.

Der Fahrer des Betonmischers fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Durch einen kuriosen Umstand war er aber dennoch nicht auf und davon: Er war auf dem Weg zu einer Baustelle, die sich in unmittelbarer Nähe des Unfallortes befindet. Dabei verfuhr er sich und kam deshalb erneut an der Unfallstelle vorbei. Der 27-Jährige, der das Unglück in seinem Rübenlaster leicht verletzt überstanden hatte, erkannte ihn bei der Gelegenheit direkt wieder.

Die Straße Zitterhuck wurde zur Unfallaufnahme, zur Bergung des Sattelzuges und zur Umverladung der Rüben für Stunden gesperrt. Zwischen der Beerenbrouckstraße in Kapellen und dem Nordring in Issum war kein Durchkommem mehr. Durch den Bauhof wurden entsprechende Sperrschilder aufgestellt, die den Verkehr ableiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Rübentransporter weicht Betonmischer aus und kippt um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.