| 00.00 Uhr

Straelen
Sankt-Martinus-Stiftung fördert das Ehrenamt

Straelen. Seit neun Jahren fördert die Sankt-Martinus-Stiftung das ehrenamtliche Engagement im Südkreis Kleve. Und auch im kommenden Jahr dürfen sich zahlreiche Initiativen, Selbsthilfegruppen und soziale Projekte über eine Förderung der Stiftung freuen. Beim Stiftertreffen im Café des Quartiers Marienpark in Straelen stellten sich einige dieser Projekte der Öffentlichkeit vor.

"Danke, dass Sie nicht wegschauen, wenn Hilfe notwendig ist", sagte Straelens Bürgermeister Hans-Josef Linßen in seinem Begrüßungswort an die Adresse des Stiftungsvorstandes und des Kuratoriums. Die Schirmherrschaft für den Abend hatte die Landtagsabgeordnete Margret Voßeler übernommen, die sich in ihrer Rede für das ehrenamtliche Engagement stark machte. "Das Ehrenamt liegt mir persönlich am Herzen", sagte sie, "ohne ehrenamtliches Engagement ist vieles in unserer Gesellschaft nicht denkbar."

Zwar seien nach wie vor viele Menschen bereit, sich ehrenamtlich einzusetzen, aber oft nur für eine gewisse Zeit und nicht als Hauptverantwortliche. "Wir müssen deshalb den Ehrenamtlern mehr Hauptamtliche zur Seite stellen, um die freiwillig Engagierten zu entlasten", forderte Margret Voßeler. Ein Lösungsvorschlag, den wohl auch die Träger der von der Sankt-Martinus-Stiftung geförderten Projekte gerne hörten. Denn neben der finanziellen Förderung durch die Stiftungsgelder können alle Projekte auch personelle Unterstützung sicher gut gebrauchen.

Unter anderem fördert die Sankt-Martinus-Stiftung den "Ökumenischen Arbeitskreis Asyl", der in Straelen ein Fahrradtraining für Flüchtlinge organisieren will, den Verein "Senioren aktiv" aus Kevelaer, der Freizeitangebote für Senioren anbietet, damit Menschen auch im Alter nicht vereinsamen, sowie ein musiktherapeutisches Projekt im Theresien-Stift Weeze, bei dem Senioren und Jugendliche des Jugendzentrums Wellenbrecher beim gemeinsamen Trommeln miteinander in Kontakt kommen.

Bereits seit mehreren Jahren unterstützt die Sankt-Martinus-Stiftung das Projekt "Brausepulver" im Katharinen-Haus Winnekendonk, bei dem Senioren und Kindergartenkinder mit Hilfe von künstlerischen Projekten zueinander finden. Auch die Diakonie wird für ihre Arbeit mit psychisch beeinträchtigten Menschen gefördert.

Für die musikalische Begleitung im Rahmen des Stifterfestes im Straelener Marienhaus sorgte "Der etwas andere Chor" unter der Leitung von Bernd Heines. Zum Abschluss dankte Pfarrer Stefan Keller als Vorsitzender des Stiftungskuratoriums allen, die sich in irgendeiner Form für die Sankt-Martinus-Stiftung engagieren. Er erinnerte daran, dass die Botschaft und der Auftrag des heiligen Martin, der in diesem Jahr seinen 1700. Geburtstag feiern würde, heute noch so aktuell ist wie damals.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Sankt-Martinus-Stiftung fördert das Ehrenamt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.