| 00.00 Uhr

Geldern
1000-Euro-Spende nach Mitarbeiterfest

Geldern. KEVELAER Die Mitarbeiter des Marienhospitals haben das 150-jährige Bestehen ihres Krankenhauses gefeiert. Den Erlös des kürzlich veranstalteten Mitarbeiterfestes haben sie aufgerundet und in den Dienst der guten Sache gestellt. Einen Scheck in Höhe von 1000 Euro übergaben Regionaldirektor Philipp Kehmeier, Pflegedienstleiter Thomas Jansen und Mitarbeitervertreterin Berti Ostendort an Wilfried Binn und Christiane Rademaker von der Kevelaerer Tafel. "Die Feierlichkeiten zum Jubiläum und der Tag der offenen Türe haben uns wieder einmal gezeigt, wie sehr das Marienhospital zu Kevelaer gehört", befand Kehmeier.

"Darüber haben wir uns sehr gefreut. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns in die städtische Gemeinschaft einbringen." Die Kevelaerer Tafel sammelt "überschüssige" Lebensmittel, die sonst vernichtet würden, und verteilt sie kostenlos. Die Tafel hat aktuell 150 Mitglieder. Mehr als 50 sind ehrenamtlich aktiv und damit für die Abholung der Lebensmittel, die Reinigung, die Sortierung und die Ausgabe der Ware im täglichen Einsatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: 1000-Euro-Spende nach Mitarbeiterfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.