| 00.00 Uhr

Geldern
Der Chor 1847 Geldern wird im kommenden Jahr 170 Jahre alt

Geldern. GELDERN Dem Chor 1847 steht ein wichtiges Jahr bevor. Er wird, wie der Name schon andeutet, 170 Jahre alt. Bei der Mitgliederversammlung gab es einen Rückblick und eine Vorschau. Erfreulich war im Jahr 2016 die Anmeldung von 16 neuen Sängerinnen und Sängern - bei acht Abgängen aus Altersgründen. Öffentliche Auftritte gab es im Seehotel bei der Verleihung des Ehrenpreises "Dä Geldersche Wend", in Haus Golten beim traditionellen Morgendständchen im Mai, beim Mühlentag in Walbeck, bei der Gelderner Straßenparty, im Adelheidhaus und zuletzt bei der Mitgestaltung des Volkstrauertages auf dem Friedhof.

Im Juni machte der Chor einen Tagesausflug zum "Regierungsbunker" Ahrweiler und nach Mayschoss, und die Frauen des Chores unternahmen eine humorige Halbtagswanderung. Die Pläne für das kommende Jahr: Zur Tradition gehört der Besuch auf Haus Golten am 1.Mai. Ferner ist ein Tagesausflug Ende Mai oder Anfang Juli geplant. Volle Konzentration gilt dem Konzert am 8. Oktober in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums unter dem Titel: "170 Jahre Populär und mehr.

..", bei dem die unter Chorleiter Theo Büren stehenden Kirchenchöre aus Hartefeld und Pont mitwirken werden. Bei den Wahlen wurde der 1. Vorsitzende Rudi de Does einstimmig wiedergewählt. Er dankte für das Vertrauen, teilte aber mit, dass er sich nach Ablauf der Wahlzeit aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung stellen möchte. Bei den weiteren Wahlen zum Vorstand wurden Doris Schreurs (2.

Kassierin), Martina Rattmann (2. Notenwartin) und Thomas Vos (Beisitzer) einstimmig wiedergewählt. Zur neuen 2. Kassenprüferin wählte die Versammlung Roswitha Janssen. Zuvor hatte die Notenwartin Martina Rattmann im Stile einer "Raumpatrouille" über die Verwaltung des umfangreichen Notenmarterials berichtet und in ebenso humorvoller Weise den "Stimmführern" und den "Stühlerückern" gedankt, die wöchentlich den Proberaum herrichten.

Unter all jenen Mitgliedern, die beim für die Kassenlage notwendigen "Lottospiel", bei der es wöchentlich einen Gewinner gibt, immer leer ausgegangen waren, wurden drei Trostpreise verlost. Der Chor probt jeden Dienstag ab 20 Uhr im Vereinslokal "Lindenstuben" in Geldern an der Stauffenbergstraße. Neue Sänger und Sängerinnen sind herzlich willkommen, teilt der Chor weiter mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Der Chor 1847 Geldern wird im kommenden Jahr 170 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.