| 00.00 Uhr

Geldern
Gelderner Reisegruppe besucht Partnerstadt Fürstenberg

Geldern. GELDERN Die Bürgerfahrt in Gelderns Partnerstadt Fürstenberg an der Havel hat auch nach mehr als 25 Jahren nichts an Attraktivität verloren, resümiert die Stadt Geldern. So war der Bus in diesem Jahr nicht nur komplett ausgebucht, sondern rund 60 Prozent der Teilnehmer waren zum ersten Mal in Gelderns Partnerstadt an der Mecklenburgischen Seenplatte. Fünf Tage mit vollem Programm waren geplant. Nach der Anfahrt am Donnerstag ins romantisch an einer Schleuse gelegene Hotel "Zum Löwen" ging es am Freitag direkt in die Hauptstadt Berlin.

Vom Partyschiff Diva konnte man bei einer fast dreistündigen Schifffahrt bei Kaffee und Kuchen Berlin vom Wasser aus erkunden. Den großen Stars Auge in Auge gegenüberstehen konnte man wenig später im Madame-Tussauds-Wachsfigurenkabinett. Eine Fahrradtour führte am Tag danach zum Weihnachtspostamt im Ortsteil Himmelpfort, wo die Gruppe vom Radsportverein Fürstenberg zum zünftigen Mittagessen eingeladen wurde. "Ein bisschen Frieden" sang am frühen Nachmittag Sängerin Nicole auf dem 20.

Brandenburger Wasserfest im Stadtpark, bevor man abends dort den großen Hits der DDR-Rockbands lauschen konnte. Am Sonntag schließlich empfing Bürgermeister Robert Philipp die Gelderner im Rathaus und zeigte ihnen anschließend bei einem Rundgang und einer Rundfahrt die Sehenswürdigkeiten von der Röblinseesiedlung. Man sah auch das ehemalige Hauptquartier der Russen in Deutschland sowie das KZ Ravensbrück.

An einer weiteren Station gab es zudem herrliche Einrichtungen für Erholung und Wassersport zu sehen. Um viele Eindrücke und Erlebnisse bereichert, kehrte die Gelderner Reisegruppe in die Herzogstadt zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Gelderner Reisegruppe besucht Partnerstadt Fürstenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.