| 00.00 Uhr

Geldern
Margret Voßeler besichtigt Kfz-Betrieb Georg Thissen

Geldern. STRAELEN Im Rahmen der regelmäßigen Unternehmensbesuche von der CDU-Landtagsabgeordneten Margret Voßeler war es diesmal Georg Thissen, der die Landtagsabgeordnete in Begleitung von Stefan Rouenhoff, Bundestagskandidat der CDU für den Wahlkreis Kleve, zu einer Besichtigung seines Kfz-Betriebes in Straelen eingeladen hatte. Bürgermeister Hans-Josef Linßen und weitere Vertreter der CDU Straelen begleiteten Voßeler ebenfalls bei der Besichtigung des kürzlich erweiterten Kfz- und Lkw-Servicefachbetriebs an der Junkersstraße.

Thissen gründete das Unternehmen 1992 mit zwei Mitarbeitern aus der Anstellung als Kfz-Meister heraus in einer angemieteten und selbst ausgebauten Halle in Pont. Der nunmehr in Straelen ansässige Betrieb bietet heute, nach der jüngsten Erweiterung Arbeitsplätze für über 40 Mitarbeiter. Diese kurze Historie des Unternehmens zeigt, welches Potenzial in der Selbstständigkeit liegen kann. Thissen und seine Frau Monika berichteten bei der Besichtigung von den vielen erfolgreichen Schritten, die sie auf ihrem Weg gegangen sind.

"Dieser Weg war allerdings nicht immer frei von Hindernissen", so Thissen. Am Standort in Straelen habe man aber dank einer erfolgreichen lokalen Wirtschaftspolitik eine gute Voraussetzung gehabt. Unter Zustimmung von Linßen betonte Voßeler: "Dieses Beispiel zeigt ganz deutlich, dass dieses Potenzial insbesondere hier bei uns im ländlichen Raum gefördert werden muss. Denn von dem Engagement und Durchhaltevermögen selbstständiger Unternehmer kann unsere gesamte Region profitieren.

Und genau deshalb ist es so wichtig, sich persönlich zu erkundigen, welche strukturellen Hindernisse auftreten können, derer sich die Politik annehmen muss." Thissen sprach auch den Anschluss von mittelständischen Unternehmen an das Breitbandnetz an. Rouenhoff fügte an: "Eine moderne digitale Infrastruktur ist für die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Wirtschaft gerade auch in unserem ländlich strukturierten Kreis Kleve von zentraler Bedeutung.

Das hat auch unser Unternehmensbesuch wieder gezeigt. Dank des Engagements von Bürgermeister Linßen und privater Investoren geht der Breitbandausbau in Straelen voran. Dennoch müssen wir aufpassen, dass der ländliche Raum beim Breitbandausbau nicht ins Hintertreffen gerät. Die von der rot-grünen Landesregierung kürzlich bekanntgegebene Absenkung des Breitband-Ausbauziels für 2018 ist kein gutes Signal." Alle Beteiligten waren sich einig: Wenn Investitionen in der regionalen Wirtschaft einfacher und sicherer zu tätigen sind, dann kann sich auch das wirtschaftliche Potenzial des Niederrheins als ländlicher Raum zwischen den Metropolregion Rhein-Ruhr und der niederländischen Randstad voll entfalten.

Ein gutes Beispiel für die Leistungsstärke von kleinen und mittleren Unternehmen am Niederrhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Margret Voßeler besichtigt Kfz-Betrieb Georg Thissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.