| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Viele Aktive beim Zimtsternfest Wankum

Wachtendonk: Viele Aktive beim Zimtsternfest Wankum
Der Losstand der Funkenmariechen war gut besucht. Es gab dort weihnachtliche Leckereien zu gewinnen. Auch zwei Engelchen schauten vorbei. FOTO: Gerhard Seybert
Wachtendonk. Zum zweiten Mal organisierte die Werbegemeinschaft "Wir für Wachtendonk und Wankum" die Veranstaltung. Rund um die St.-Martin-Kirche ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Der widrigen Witterung getrotzt. Von Yvonne Theunissen

Die Werbegemeinschaft "Wir für Wachtendonk und Wankum" hat gestern in Wankum das zweite Zimtsternfest rund um die Kirche St. Martin veranstaltet. Mit weihnachtlicher Dekoration, vielen Angeboten für Kinder, einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und kulinarischen Genüssen versuchte der kleine Weihnachtsmarkt, dem schlechten Wetter die Stirn zu bieten.

Neben den weihnachtsmarkttypischen kommerziellen Ständen wurden viele Vereine und Gruppen aktiv. Kathrin Holtmanns, 2. Vorsitzende der Werbegemeinschaft: "Die Wankumer und Wachtendonker Vereine bringen sich in Form von Bastelständen, kulinarischen Angeboten und adventlicher Dekoration hervorragend mit ein. Bei dem Wetter ist man ja froh, dass die Leute tatkräftig mithelfen, den Mut bewahren und einfach da sind."

Dementsprechend gab es trotz starker Windböen und langer Schauer vieles zu entdecken. Das Wankumer Urgestein Willi Ahlers führte durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, das um 12 Uhr mit einem Vortrag des Spielmannszugs Wankum startete. Die Kinder schmückten indes die Tannenbäume, die gegen Ende versteigert wurden. Ein Besuch des Nikolauses mit Sprechstunde und vorgelesene Geschichten schlossen sich nahtlos an.

Ein Publikumsmagnet war die Verlosung des WCC (Wankumer Carnevals-Club), durch deren Erlös neue Kostüme und Schuhe für die Funkengarde angeschafft werden sollen. 650 Preise komplett aus Spenden sowie selbst gebackene Plätzchen umfasste das Angebot. Andrea Dasbach, die zusammen mit Rebecca Giese die kleinen Funken trainiert, zeigte sich zufrieden: "Das läuft gut hier. Wenn das Wetter hält, läuft das." Die Reitanlage Dümpenhof präsentierte sich mit einem kostenfreien Angebot für Kinder. Geschützt im Planwagen, konnten Hufeisen mit Acrylfarben bemalt werden. Auf einen Planwagen griffen auch die Landfrauen zurück und boten so für den Genuss ihrer Heißgetränke wie Kakao mit "gut Schuss" einen geschützten Raum. Selbst gebackene Spekulatius und Popcorn rundeten ihr Angebot ab.

Neben vielen anderen Angeboten war auch die Klasse 7e der Sekundarschule Straelen/Wachtendonk mit Selbstgebasteltem, Backmischungen und einem Aktivangebot vor Ort. Katja Pannen, die stellvertretende Schulleiterin, lobte das Engagement der Jugendlichen: "Wir wollen uns von der Schule hier präsentieren, da wir viele Kinder aus Wankum haben. Das hier ist super. Wir haben ganz tolle Kinder, und ich bin sehr stolz."

Wer seiner Nase folgte, fand automatisch den Wachtendonker Bürgerverein (WBV) mit der begehrten Bürgerpfanne. Der Aufbau des Standes war bei der ungemütlichen Witterung schwierig, Aufgeben aber kam nicht in Frage. Geschäftsführer Günther Seidel: "Wir machen das, damit es Aussteller gibt. Solche Veranstaltungen leben ja davon, dass Leute da mitmachen." Ralf Seebauer ergänzte: "Wir lassen uns nicht abschrecken. Da muss ja jemand die Stellung halten." Das ist den Wankumern trotz widrigen Wetters gut gelungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Viele Aktive beim Zimtsternfest Wankum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.