| 00.00 Uhr

Straelen
Wer soll in Straelen die "Grüne Couch" bekommen?

Straelen. Im Rahmen des Wirtschaftstreffs am Donnerstag, 23. November, wird erneut der Wirtschaftspreis "Grüne Couch" verliehen. Mit diesem Preis ehrt die Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (WfG) alljährlich verdiente Engagierte, die sich für das positive Bild der Blumenstadt einsetzen.

"Wir möchten auch in diesem Jahr Persönlichkeiten auszeichnen, die mit ihren Aktivitäten zur Förderung des Standortes Straelen beitragen und die Arbeit der Straelener WfG unterstützen", so Bürgermeister Hans-Josef Linßen. "Wir sind den Straelenern sehr dankbar, dass sie ihre Stadt nach außen so ,strae(h)lend' darstellen und sich immer wieder neue Initiativen rund um das 'grüne Wahrzeichen' der Stadt gründen", ergänzt Wirtschaftsförderer Uwe Bons." Auch kreative Umsetzungsideen zur Einbindung der Couch sind nach wie vor auszeichnungswürdig und gern gesehen.

Die Straelener WfG bittet um Vorschläge aus der Bevölkerung. Neben Straelener Unternehmern können Privatpersonen, Vereine oder Institutionen vorgeschlagen werden, die sich für Straelen stark gemacht haben. "Unser Preis ist und bleibt ein Dankeschön - ein Dankeschön für den Einsatz und die Bemühungen um unsere Blumenstadt Straelen", so Bürgermeister Linßen. Vorschläge können bis Sonntag, 5. November, an die Straelener WfG, bei Uwe Bons per Telefon unter 02834 702210, per E-Mail an wfg@straelen.de oder persönlich im Rathaus eingereicht werden.

Bei den seit 2002 stattfindenden Preisverleihungen wurden bereits 35 Preisträger mit der "Grünen Couch" ausgezeichnet sowie zwei Sonderpreisträger.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Wer soll in Straelen die "Grüne Couch" bekommen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.