| 00.00 Uhr

Kerken
Wo die kleinen Schweine laufen

Kerken: Wo die kleinen Schweine laufen
Für das Publikum ist das Ferkelrennen ein großer Spaß. FOTO: Seybert
Kerken. Nieukerk lockt zum verkaufsoffenen Sonntag mit dem Ferkelrennen, Kirmes, Kunst, Musik und Trödel. Von Dirk Möwius

Der Werbering bringt es mit seinem Motto auf den Punkt: "In Nieukerk ist die Sau los". Und damit ist nicht nur das Spektakel gemeint, wenn am Sonntag, 15. Oktober, ab 13 Uhr die Ferkel wieder um die Wette rennen. Verkaufsoffener Sonntag, verschiedene Gastronomieangebote und die Kirmes sind die weiteren Attraktionen. Und dazu gehört auch Livemusik: Ab 15 Uhr spielt das Acoustic Delight Trio. Im Haus Lawaczeck gibt es zudem an diesem Tag eine besondere Ausstellung zu sehen. "Was man aus Papier alles machen kann" lautet der Titel. Dahinter verbergen sich lustige Figuren von Helmut Kessing.

Mit dem Ferkelrennen auf jetzt noch längerer Rennstrecke will der Werbering nicht nur eine besondere Attraktion bieten. Es geht auch darum, Jugendvereine und -gruppen, Kindergärten oder die Grundschulen finanziell zu unterstützen. Die Regeln sind schnell erklärt: Die Tiere, die der Werbering stellt, werden den teilnehmenden Gruppen zugelost. Die jungen Schweine dürfen dann mit allen Mitteln angefeuert und angelockt - jedoch nicht berührt werden. Die schnellsten kommen ins Finale.

Die Gruppe mit dem schnellsten Ferkel bekommt 150 Euro für die Klassen- oder Vereinskasse, die Zweitplatzierte 100 Euro und die Drittplatzierte 50 Euro. Ein Startgeld von 25 Euro hat jedes Team sicher. Infos zum Ferkelrennen gibt es bei Andreas Bigge unter Telefon 02833 573455.

Noch mehr Gewinner: Beim Ferkelrennen wird auch bekannt gegeben, wer bei der Aktion "Heimat shoppen" Gutscheine für den Einkauf in Nieukerk gewonnen hat.

Seit dem Jahr 2001 hat der Historische Verein für Geldern und Umgegend das Haus Lawaczeck in Nieukerk als Begegnungsstätte und Museum übernommen. Schöne Tradition ist es geworden, die Räume am verkaufsoffenen Sonntag für eine Sonderausstellung zu nutzen. In diesem Jahr sind nun die lustigen Figuren aus Papier von Helmut Kessing zu besondern.

Groß war die Nachfrage nach Plätzen für den Trödel. Ein Zeichen, wie beliebt der verkaufoffene Sonntag im Oktober mittlerweile ist. Ob noch kurzfristig eine Lücke frei ist, kann man beim Werbering abfragen. Darum kümmert sich für die gewerblichen Händler Harald Giese unter Telefon 02833 92330, für den Kindertrödel die Firma Känguruh (Telefon 02833 3061) und für private Händler die Firma KLG Trödel unter Telefon 0170 9471612.

www.werbering-nieukerk.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Wo die kleinen Schweine laufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.