| 00.00 Uhr

Goch
Es gibt noch Plätze für den Astra-Sommerferienspaß

Goch: Es gibt noch Plätze für den Astra-Sommerferienspaß
Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können sich melden. FOTO: STADT GOCH
Goch. Für den Sommerferienspaß der Stadt Goch im Jugendzentrum Astra gibt es noch einzelne freie Plätze. Gocher Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können vom 7. bis zum 25. August jeweils von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr dabei sein.

Viele Spiele, kreative Angebote und sportliche Aktivitäten stehen auf dem Programm. Frühaufsteher können wieder jeweils ab 8 Uhr in die Astra-Betreuung gegeben werden, das Programm wird aber wie gewohnt um 9 Uhr beginnen. Es steht unter dem Jahres-Motto: "Im Zeichen des P!"

Anmeldungen zum Sommerferienspaß sind dienstags bis freitags von 15 bis 20 Uhr im Astra, Pfalzdorfer Straße 79b, möglich. Der Teilnehmerbeitrag liegt für eine Woche bei 30 Euro, für zwei Wochen bei 50 Euro und für drei Wochen bei 70 Euro. Der Betrag ist bei der Anmeldung zu entrichten. Darin enthalten sind die Teilnahme an allen Aktivitäten sowie Mittagessen, Getränke und die Ausflüge. Jedes Geschwisterkind zahlt einen ermäßigten Beitrag: für eine Woche 25 Euro, für zwei Wochen 40 Euro und für drei Wochen 60 Euro.

Empfänger von Arbeitslosengeld II können ihre Kinder unter Vorlage eines aktuellen Bescheids kostenlos für den Ferienspaß anmelden. Zu jedem angemeldeten Kind kann maximal ein weiteres Kind (Freund oder Freundin) mit Vollmacht der Eltern / Erziehungsberechtigten oder ausgefülltem Anmeldebogen angemeldet werden.

Der Anmeldebogen zum Sommerferienspaß ist bei www.goch.de zum Download bereitgestellt. Er sollte ausgefüllt und unterschrieben zur Anmeldung mitgebracht werden. Weitere Informationen zum Ferienspaß gibt es von Björn Peters im Jugendzentrum Astra, Telefon: 02823 976370 oder per E-Mail unter bjoern.peters@goch.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Es gibt noch Plätze für den Astra-Sommerferienspaß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.