| 00.00 Uhr

Uedem
Franz Bremers gibt Vorsitz der Mundartgruppe ab

Uedem. Ob als Chef bei Mühlhoff, als Moderator bei Musikkonzerten oder aufgrund anderer Aktivitäten in vielen Vereinen - jeder in der Schustergemeinde kennt Franz Bremers. Nun hat der Uedemer nach 33 Jahren die Position des Sprechers und Leiters der Mundartgruppe des Heimatvereins an Mechthild Scharfschwerdt abgegeben.

Im September 1981 wurde die Mundartgruppe gegründet. Es fanden sich schnell ein Dutzend interessierter Bürger zusammen. In kurzer Zeit hatte man Aktivitäten gesammelt, mit denen man sich beschäftigen wollte: Flächenplan Uedems mit alten Straßennamen, Bilderbuch über das alte Uedem und seine Ortsteile, Sammlung alter Karnevalsbütten, typisches Brauchtum sowie die Themen Arbeit und altes Werkzeug.

An jedem Montag im Monat traf man sich in all den darauffolgenden Jahren - und auch heute noch. Das Ergebnis dieses Einsatzes unter Leitung von Bremers kann sich sehen lassen. Da sind zum Beispiel die im Ortskern erkennbaren Erläuterungen zur Nam

ensgebung von Staßen und Plätze. Oder die Sammlung von alten Maschinen und Werkzeugen, die Einrichtung des ersten Schuhmuseums in der Schule, die Übergabe und Einrichtung des Schuhmuseums in der Hohen Mühle, die regelmäßigen Mundartnachmittage, das Engagement rund um den historischen Umzug im Jahr 1994, bei dem die Mitglieder der Mundartgruppe "Uedemer Originale" darstellten, sowie die Herausgabe der Bücher "Wej gej noch wij't frugger war", "Uem - frugger on vandaag" und "Über Bräuche, Sitten und Regeln im Jahresablauf".

Als Dank für seine Leistungen für die Mundartgruppe ernannte der Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Uedem Franz Bremers im Bürgerhaus Uedem jetzt zum Ehrenmitglied und überreichte als Dankeschön ein Präsent und eine Urkunde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Franz Bremers gibt Vorsitz der Mundartgruppe ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.