| 00.00 Uhr

Goch
Frauenförderung in Goch ist "auf einem guten Weg"

Goch. Die Gocher Gleichstellungsbeauftragte Monika van Heek berichtete am Internationalen Frauentag über den "Frauenförderplan der Stadt Goch für die Jahre 2016 bis 2018". "Von insgesamt 328 Stellen sind 199 von Frauen besetzt, rund 60 Prozent. Damit liegen wir deutlich über den geforderten 50 Prozent", so van Heek. Aber nur 44 der Frauen arbeiten in Vollzeit, im gehobenen technischen Bereich ist nur eine Frau beschäftigt und 74,9 Prozent arbeiten in Teilzeit. In Führungspositionen liegt der Frauenanteil bei 30 Prozent. Van Heek: "Da sind wir auf einem guten Weg." Ziele für die nächsten drei Jahre sind unter anderem, den Frauenanteil in Führungspositionen und im technischen Verwaltungsdienst zu erhöhen, Teleheimarbeitsplätze anzubieten und die Akzeptanz für Teilzeitarbeitende Männer zu erhöhen.
(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Frauenförderung in Goch ist "auf einem guten Weg"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.